25 begeisternde Nudelsalate, 25 begeisternde Spargel-Rezepte, 25 begeisternde Erdbeer-Rezepte, 25 begeisternde Rührkuchen. Vorgestellt von ebooksofa.

hervorgehoben

25 begeisternde Nudelsalate, 25 begeisternde Spargel-Rezepte, 25 begeisternde Erdbeer-Rezepte, 25 begeisternde Rührkuchen. Vorgestellt von ebooksofa.

erschienen im LV.Buch im Landwirtschaftsverlag

25 begeisternde Nudelsalate, 25 begeisternde Spargel-Rezepte, 25 begeisternde Erdbeer-Rezepte, 25 begeisternde Rührkuchen

ebooksofa hat alles ausprobiert und kann diese kleinen aber feinen Rezeptbücher in Spiralbindung wirklich sehr empfehlen. Die Covers sind so ansprechend, dass man gleich zu den Büchern greift, sofern man diese im Buchladen sieht. Die Rezepte klar und deutlich beschrieben, so dass das Nachmachen keinerlei Probleme bereitet.  Alle bis dato nachgemachten Rezepte fanden beim gesamten Team von ebooksofa regen Anklang.

Also, bringen Sie frischen Schwung in Ihren Küchenalltag. Ein Kauf lohnt sich in jedem Fall, egal für welches Rezeptbuch Sie sich entscheiden. Am besten bestellen Sie sich gleich alle 4.


Fakt ist doch, Nudeln schmecken wirklich jedem. Und die meisten Menschen lieben auch Nudelsalate. In dem Buch: 25 begeisternde Nudelsalate finden Sie ideale, ausgefallende Nudel- Rezepte, welche einfach zuzubereiten sind und jedem schmecken.
–> Hier bestellen-KLICK


25 begeisternde Rührkuchen – Schnell, einfach und immer ein Genuss: Rührkuchen lassen sich fix zubereiten, sind bei jedem beliebt und unendlich variierbar.  Rührkuchen sind einfach ideal für alle Anlässe. Schnell gemacht und zum Geburtstag, Nachmittagskaffee oder Einstand gerne gesehen.
–> Hier bestellen-KLICK


Das königliche Gemüse zeigt sich in dem Rezeptbuch: 25 begeisternde Spargelrezepte von seiner besten Seite. Wenn im Frühjahr der erste Spargel gestochen wird, ist die Freude bei Spargelkennern riesengroß. Und Spargel kann man auch anders machen, als nur gekocht mit Sauce Hollandaise.
–> Hier bestellen-KLICK


Die kleinen roten Früchtchen – Erdbeeren – Rezepte von ihrer besten Seiten. Erdbeeren werden nicht umsonst als „Königinnen des Gartens“ bezeichnet. Sie sind vielseitig einsetzbar, sehr gesund und schmecken einfach köstlich. Gerade wenn man aus dem Buch:  25 begeisternde Erdbeerrezepte die leckeren 25 Rezepte nach macht.
–> Hier bestellen-KLICK


Besuchen Sie doch auch: Geschenke, die Freunde lieben

Natürlich heilen mit Bakterien, wird das unsere Zukunft? ebooksofa informiert

Natürlich heilen mit Bakterien, wird das unsere Zukunft?  ebooksofa informiert

Natürlich heilen mit Bakterien
Gesund mit Leib und Seele
Autorin: Dr. Anne Ksatharina Zschocke
Erschienen im AT-Verlag

  Durch Zufall bin ich beim Herumstreunen in meiner Lieblingsbücherei auf dieses Buch:
Natürlich heilen mit Bakterien“ gestoßen.
Neugierde stieg in mir auf. Wie, werden Bakterien als Medizin in Zukunft bei uns Menschen eingesetzt. Ich war erstaunt und aber auch beängstigt zugleich. Da ich Klarheit wollte, habe ich mir dieses Buch sofort mitgenommen.

Dass viele Krankheiten auf Störungen im Mikrobiom zurückzuführen sind, ist mir schon bekannt. Unverträglichkeiten, Magenübersäuerung, Reiz Darm, Hautkrankheiten, Entzündungen, Übergewicht und viele sonstige Leiden haben Ihren Ursprung durch Bakterien.  Wenn man es so betrachtet, dann ist schon was wahren dran, dass die Heilung mit Bakterien unsere Zukunft ist. Denken wir nur an unseren Darm, dem Zentrum vieler Krankheiten. Fakt ist auch hier, ist der Darm krank, leidet der Mensch. (Ich weiß wovon ich rege) Eine gesunde Darmflora ist ultra wichtig.

Aber zurück zum  Buch. Natürlich heilen mit Bakterien hat an die 296 Seiten und ist bereits im Oktober 2016 erschienen, was aber  kein Nachteil ist.  Das Cover sehr schön in den Farben und sie erkennen  schon auf dem ersten Blick, worum es eigentlich geht.

In diesem Buch werden erstmalig Geschichte, Hintergründe und Entwicklung der bakteriellen und antimikrobiellen Heilverfahren  erläutert. Das Mikrobiom des menschlichen Körpers und seine Aufgaben, Erkrankungen und Heilungsmöglichkeiten werden erklärt.  Alte Heilweisen mit Bakterien und alle gängigen, mikrobiologischen Therapien werden vorgestellt. Probiotika und Ballaststoffe beschrieben. Mit praktischen Anleitungen, Tipps und Fallberichten zur Heilung körperlicher und seelischer Krankheiten, für mehr Lebensqualität oder zur Vorsorge.

Dieses Buch:  Natürlich heilen mit Bakterien ist sehr gut und flüssig geschrieben. Sie werden Freude haben es zu lesen und folgende Erkenntnis gewinnen:

Bakterien sind keine Feinde, man muss nur wissen mit Ihnen richtig umzugehen.

Wer erfahren will, ob Bakterien unsere Zukunft sind zur Heilung von Krankheiten, der sollte dieses Buch sofort in den Warenkorb legen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Heilen mit Pflanzenessenzen – von Bruno Vorarburg

hervorgehoben

Heilen mit Pflanzenessenzen – von Bruno Vorarburg

Menschentyp und Pflanzenwesen, 100 Krankheiten individuell behandeln
Autor: Bruno Vorarburg
Erschienen im AT-Verlag

„Heilen mit Pflanzenessenzen“ ist ein umfassender Ratgeber und ein Nachschlagewerk für Laien, wie Therapeuten, Heilpraktiker und naturheilkundliche arbeitende Ärzte.

Gehen Sie mit Ihrem Mediziner oder Heilpraktiker auf Augenhöhe. Er wird Ihr Wissen respektieren und Sie als Patient mit anderen Augen ansehen. Dieses 448seitige Nachschlagewerk ist ein neuartiges Kompendium zur Pflanzenheilkunde.

Viele meiner Freude waren erstaunt, mit welchen Tipps ich Ihnen schon helfen konnte. Natürlich ersetzt das Buch, bei anhaltenden Schmerzen keinen Gang zu Ihrem Hausarzt, aber manchmal ist so ein pflanzliches Heilmittel schon Gold wert.

Bitte lesen Sie unbedingt auf Seite 19, den Gebrauch des Buches durch.

Bruno Vonarburg ist ein sehr bekannter Heilpraktiker aus der Schweiz und gefragter Referent bei Naturheilkunde-Kongressen im In-und Ausland.

Kraftzeiten nach der Chinesischen Heilkunde

Kraftzeiten nach der Chinesischen Heilkunde

140 einfach-originelle Kochrezepte zur Stärkung, Reinigung und für inneres Gleichgewicht.
Autorin: Karola Bettina Schneider
Erschienen im AT-Verlag

Um es schon mal vorweg zu nehmen, das Buch: Kraftzeiten nach der TCM Heilkunde ist derzeit mein Lieblingskochbuch. Warum? Ich will es Ihnen mit einfachen Worten sagen: „Es ist mal was anderes“, auch die darin beschriebenen Rezepte. Viele sind für mich wirklich Neuland, aber durch die Anleitung super einfach nach zu kochen. Gut bei manchen Produkten musste ich  hier in unserer kleinen Stadt erstmal auf die Suche gehen, diese zu bekommen. Aber es funktioniert, die Rezepte sind durch die Bank alltagstauglich.

Und was das Beste ist, alles schmeckt köstlich, zu mindestens diese Rezepte, welche ich bereits machte. Bsp. Reissuppe mit geräuchertem Fisch, oder einen Zitrusfrüchte Crumble (S.145), gebratene Polenta mit Kompott (S.100).

Das Hauptaugenmerk des Buches: Kraftzeiten nach der Chinesischen Heilkunde, richtet sich auf die Prinzipien und Grundlagen der chinesischen Heilkunde nach den Jahreszeiten.  Sogenannte Dojo-Zeit. Diese Zeit wird in der TCM als Übergang der Jahreszeiten gesehen, meist jeweils 18 Tage im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Ich habe mal recherchiert und habe erfahren, dass die Dojo-Zeiten wie folgt sind:

  1. Januar bis 08. Februar
  2. April bis 14. Mai
  3. Juli bis 12. August
  4. Oktober bis 12. November

Während dieser Tage wird empfohlen, auf Schonkost, sprich „Leichter, verdaulicher zu essen“ umzustellen, was aufgrund der schmackhaften Rezepte wirklich kein Problem darstellt.

Und Fleischesser aufgepasst, Sie müssen nicht auf Fleisch verzichten, während der Zeit,  zum Beispiel in der Winterzeit gibt es köstlichem Lamm-Grünkohl – Curry. Diese speziellen „Kuren“ helfen Ihnen Ihren Körper zu reinigen, entlasten und vorzubeugen.

Im April werde ich der Dojo-Zeit noch meinen geliebten Bambustee  hinzufügen.

Für mich ist das Buch eine wirklich neue Kocherfahrung gewesen und möchte es nicht missen gekauft zu haben. Wenn Sie es in Ihrer Buchhandlung sehen, stöbern Sie darin. Ich bin überzeugt, Sie kaufen es ebenso. Schöne Dojozeit…..


Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Heal your Heart – eat smart, von Dr. Joel Fuhrmann

Heal your  Heart – eat smart, von Dr. Joel Fuhrmann

Das Eat-To-Live Programm zum Vorbeugen und Heilen von Herzkrankheiten
Autor: Dr. Joel Fuhrmann
Erschienen im Unimedica-Verlag

Hier beschreibt uns ein Arzt wie es sein muss und was zu tun ist, um gesund und fit durch das Leben zu gehen. Joel Fuhrman ist seit 25 Jahren praktizierender Arzt und hilft Menschen zu einer gesünderen Lebensweise.
Er vertritt die Ansicht –der ich wirklich beipflichten kann- das unser aller Ziel sein muss, sich einer  gesunden Ernährung praktizieren sollte und dies schafft man am einfachsten wenn wir so viele Nährstoffen, wie nur möglich essen.

Bedeutet im Klartext: Finger weg von Fast Food, einfach sich wieder in die Küche stellen und frisch kochen. Es ist nicht so zeitaufwendig, wie man sich dies gerne einreden mag. Am besten Sie haben einen Plan und die richtigen Kochbücher mit den entsprechenden, umsetzbaren Rezepten, so wie dieses hier: Titel: „Heal your Heart – Eat Smart“ aus dem Unimedica Verlag.

Vervollständigen Sie Ihren Ernährungsplan mit viel frischem Gemüse,wenig gepresste Öle, bessere Alternative sind Nüsse. Gut so hin und wieder dürfen Sie Fisch und Fleisch essen. Das ist für mich als Flexitarier schon wichtig. Gemüse ja und dies in reichlicher Menge, aber ab und an, brauche ich schon mein Stück Fleisch oder Fisch. Brauchen? Nein, ich will es eben.

HEAL YOUR HEART – EAT SMART: Das Eat-to-Live-Programm zum Vorbeugen und Heilen von Herzkrankheiten

Was mir an dem Buch Heal your Heart – eat smart von Dr. Joel Fuhrman gefällt:

Fangen wir mit dem Cover an. Sehr ansprechend, wenn man genau hinsieht, entdeckt man dass mit Gemüse und einem Stück Fleisch unsere Organe nachgestellt wurden. Der Titel sagt alles.

Das Buch selber spitzenmäßig alles sehr gut erklärt. Man merkt das fundierte Wissen des Autors Dr. Fuhrmann.

Gut nach zu machen, die Beispielmenues für zwei Wochen. Schmackhaft und für jeden leicht umzusetzen. Manche Gerichte sind auch gut am Vorabend herzustellen, um diese dann ins Büro mitnehmen zu können. Die weiteren Rezepte eine Bereicherung der –meist- eingefahrenen Alltagsküche.

Was mir nicht gefällt:

Schade finde ich, dass keine der Rezepte mit Bildern unterlegt sind. Es heißt ja, Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Und das von Seite 417 bis zum Impressum (468) die ganzen Bezugsquellen aufgelistet sind. Man bekommt das Gefühl, dass hier einfach Seiten gefüllt werden. O.K. Der Autor muss sich ja auf diese Quellen berufen, aber es kommt bei mir nicht so gut an.

Trotz einiger Kritikpunkte möchte ich das Buch: Heal your Heart – eat smart dennoch empfehlen, hat sich bei mir ein Satz eingeprägt, der lautet: Je grüner man isst, so gesünder. Und da ist schon was wahres dran.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Stärker als Fleisch, ein Feuerwehrmann erzählt uns von kampferprobten Rezepten

Stärker als Fleisch, ein Feuerwehrmann erzählt uns von kampferprobten Rezepten

Wie ein Feuerwehrmann aus Texas den Fleischhunger mit einer pflanzenstarken Ernährung löschte.
Autor: Rip Esselstyn
Verlag: Unimedica

Bei dem Buch: Stärker als Fleisch, muss man zweimal hinsehen, wenn man es im Bücherregal erblickt. Warum werden Sie jetzt fragen? Ganz einfach, dass Cover fällt auf. Es spricht an. Und ehrlich, den Burger den man hierauf erblickt ist so ansprechend, dass man gleich ins Buch beißen möchte.

Auch wenn ich –noch- ein Fleischesser bin, das Buch musste zu mir…… ich war neugierig, was will mir ein Feuerwehrmann –und dies bitte nicht abwertend deuten– über Ernährung erzählen. Feuerwehrleute sind in meinen Augen gestandene Männer, welche in meiner Fantasie einem dicken Steak nie abgeneigt sind. Ich sollte mich irren.

Also ich lies mich auf das Abenteuer ein. Die Schreibweise des Autors Rip Esselstyn lässt einen sehr rasch in das Buch, besser gesagt Kochbuch eintauchen. Es liest sich wirklich sehr flüssig und die 130 Seiten, bis man zu den eigentlichen –super!- Rezepten kommt vergehen im nu.

Sehr interessant zu erfahren war, dass der Autor bereits seit 26 Jahren sich der gesunden Ernährungsweise verschrieben hat. Zwar durch Krankheit, aber ich sage immer, besser spät als nie. Er verzichtet seit diesem Vorfall auf Fleisch und sonstige tierische Produkte. Er ist ja bezüglich der Schreiberei etwas vorbelastet, denn seine Eltern haben auch schon ein Buch mit dem Titel: „Essen, was das Herz begehrt“ auf den Markt gebracht. Kannte ich noch nicht, werde es nachholen.

Aber nun zurück zum Buch: Stärker als Fleisch. Wie bereits erwähnt, super zu lesen. Die Aufnahmen der einzelnen, mitunter sehr gewöhnungsbedürftigen Rezepte, sind professionell gemacht. Schon alleine die Aufnahme des Farro-Salat auf Seite 224. Unglaublich. Dieser Salat hat mich schon beim ersten Durchsehen inspiriert. Und ich habe diese sogleich gemacht. Die Umsetzung war easy, – der Geschmack wirklich sehr, sehr lecker.

Dermaßen glücklich versuchte ich mich am nächsten Tag der Pasta-Torte. Ja, sie lesen richtig. Eine Torte aus Nudeln. Hier schieden sich in der Familie die Geschmäcker, und das ist gut so.

Sie merken schon, bei diesem Kochbuch handelt es sich nicht um die üblichen Speisen, man merkt schon den amerikanischen Einschlag. Aber warum auch nicht. Burgern, Tacos, Burritos, Wraps, Adoniskuchen oder Grünkohlbutter können sehr abwechslungsreich sein in der doch manchmal sehr eingefahrenen Küche.

Was sagt Lindsay S. Nixon zu dem Buch: Stärker als Fleisch: Dieses Buch ist revolutionär!

Und dem kann ich nur zustimmen. Für jeden der gerne kocht ist es wundervoll und abwechslungsreich. Ich kann einem Kauf hier wirklich nur zustimmen.

Gleich: Stärker als Fleisch hier bestellen….

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

….und schon bald abwechslungsreich kochen….Guten Appetit.

Das große Buch vom Fermentieren von Marly Karlin.

Das große Buch vom Fermentieren von Marly Karlin.

Grundlagen, Anleitungen und 100 Rezepte
Autorin: Marly Karlin
erschienen im AT-Verlag

Heute muss ich nochmals mit meiner Oma beginnen, denn vor mir liegt das neue Buch der Autorin: Marly Karlin, mit dem Titel: Das große Buch vom Fermentieren. Der Titel sagt schon, worin es hier geht, ums Fermentieren.

Zurück zu Oma, Ja, hier mit diesem Buch konnte Sie jetzt was mit anfangen, denn als „Kriegsflüchtlings – Kind“ im 2. Weltkrieg war Nahrungsmittel haltbar zu machen, überhaupt kein Fremdwort, es war überlebenswichtig. Nun darum ging es zu der damaligen Zeit, heutzutage sehen wir es –wohl zum Glück– als eine neue Bereicherung in unserem Küchenalltag an. Oder besser gesagt, erleben wir seit geraumer Zeit eine Renaissance der fermentierten Nahrungsmittel.

Das große Buch vom Fermentieren umfasst an die 256 Seiten mit 83, wirklich sehr guten Fotos, welche Appetit machen. Auch das Cover sehr ansprechend und klar geordnet.

Das Buch ist gut aufgemacht und unterteilt in diversen Bereichen, wie Grundwissen, Fleisch + Fisch, Brot, Getreide, Nüsse und Samen, Milchprodukte, Obst und Gemüse, etc. Viele von uns kennen nur das Sauerkraut, aber weit gefehlt, selbst fermentierte Getränke sind Wohlschmeckend. Für mich allen voran: Kombucha und dann noch Kefir. Total Lecker….wer es mag.

Einen kleinen negativen Punkt muss ich anmerken, das große Buch vom Fermentieren, ist jetzt – in meinen Augen – kein Einsteigerbuch. Man sollte bereits einige Vorkenntnisse in diesem Bereich besitzen, sonst könnte das Gelesene etwas verwirrend werden, da die Grundrezepte nicht so deutlich in der Beschreibung erläutert werden. Und es mitunter zu viele Grundzutaten sind, die man als Anfänger nicht im Hause hat. Aber das war es auch schon.

Ansonsten finde ich das Buch wirklich gelungen. Für all diejenigen, welche Ihr Wissen bezüglich Fermentieren erweitern möchte eine Top Lektüre.

Fazit: Das große Buch vom Fermentieren ist kaufenswert.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.