Richtig essen statt vergessen – Ratgeber aus dem VAK-Verlag

hervorgehoben

Richtig essen statt vergessen – Ratgeber aus dem VAK-Verlag

Unsere durchschnittliche Lebenserwartung steigt. Doch ein langes Leben hat nur dann eine hohe Lebensqualität, wenn wir nicht nur körperlich fit sind, sondern auch unser Gehirn leistungsfähig ist. Wie können wir bis ins hohe Alter mental klar und rege bleiben? 

Preston Estep stellt eine neue Ernährungsform vor, die dazu beiträgt, Alzheimer, Demenz und andere neurodegenerative Erkrankungen zu vermeiden und damit die tatsächliche „Lebensdauer“ unseres Gehirns entscheidend zu verlängern. 

Der Autor orientiert sich dabei an der Ernährungsweise der Bevölkerungsgruppen mit der weltweit längsten Spanne geistiger Fitness. Estep erläutert den sich mit zunehmendem Alter verändernden Nährstoffbedarf des Körpers und erklärt, welche potenziell schädlichen Faktoren unsere tägliche Nahrung enthält, die vor allem im Alter problematisch sind.

Ein wichtiger Punkt: das konsequente Vermeiden der Aufnahme von zu viel Eisen, das Alterungsvorgänge in unserem Körper beschleunigt.

 

 




 

 

Der Autor nennt die besten und gesündesten Quellen für die von ihm empfohlenen „guten“ Kohlenhydrate, Fette und Proteine und zeigt auf, welche Nahrungsmittel wir vermeiden sollten, um körperlich und mental fit zu bleiben. 
Praktische Empfehlungen für den Speiseplan sowie 72 Rezepte erleichtern die Ernährungsumstellung im Alltag

Quelle Text und BildCover: VAK Verlags GmbH
########################################################
Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Buch im Kommentarfeld unter diesem Podcast oder per e-Mail!
Viel Spaß beim Anhören!
Eure Ute   
 Richtig essen statt vergessen: Alzheimer-Risiko reduzieren, Demenz vermeiden und geistig fit bleiben

p.s. Wenn Dir mein Podcast gefällt, dann würde ich mich sehr freuen wenn Du mir auf iTunes eine Bewertung, gerne auch mit 5 Sternen  hinterlässt. Vielen Dank
p.p.s. Gerne kannst Du mir eine Mail mit einer Deiner Erfolgsgeschichten oder auch einfach einen Themenvorschlag schicken. Ich freue mich immer über Anregungen die von meinen Zuhörern kommen. 
Anregungen bitte an: ebooksofa@web.de

 

Gehen um zu bleiben …aus dem Goldmann-Verlag

Gehen um zu bleiben …aus dem Goldmann-Verlag

...wie ich in die Welt zog, um bei mir anzukommen…

Autorin: Anika Landsteiner

Erschienen im Goldmann-Verlag

Heute möchte ich über ein Taschenbuch mit dem Titel: „Gehen um zu bleiben“ aus dem Goldmann-Verlag sprechen. Es ist sozusagen druckfrisch und die Autorin, im übrigen eine erfolgreiche Reisebloggerin ist auch noch neu auf dem Autorenmarkt. Es ist ihr erstes Buch und ich darf es gleich vorweg nehmen, eine Art Selbstfindung. Nach einer verkorksten Liebe zog und zieht es sie nach wie vor in die Ferne um sich immer wieder neu zu entdecken.

Beim Lesen empfand ich schon etwas Mitleid mit dieser jungen Frau, dass Sie nirgends Halt findet, egal in welchem abgelegenen Land sie es verschlägt. Gut eines muss ich ihr lassen, Sie hat schon eine gehörige Portion Mut sich aufzumachen und nicht gerade die bequemen Urlaubsregionen zu besuchen. Im Gegenteil, ob China, Afrika, Sansibar usw. gerade dort fühlt sie sich wohl und kann Kontakte knüpfen, was ihr in Deutschland schwer fällt. Also ich hoffe das sich dies wirklich gelegt hat, so wie sie es verlauten lies, dass sie Ihr München nun akzeptiert. Doch bin ich mir sicher, wird dies nicht lange andauern und sie wird – evtl. gerade jetzt wo ich diese Zeilen schreibe – wieder in einen Flieger steigen und ein total entlegenen Fleck auf dieser Welt besuchen.

Aber wer zum Teufel ist Deniz! Ihr treuer Wegbegleiter, bis auf eine Tour, die sie selber nach Italien unternommen hat und erkannte, dass Sie ein „Teilmensch“ ist. Soll heißen, Sie möchte ihre Erlebnisse mit jemanden teilen, da fühlt sie sich wohl und geborgen. Denn wie die Leser erkennen können, ist der Italientripp voll in die Hose gegangen. Nochmals ist Deniz der Freund, oder war es die ehemalige Liebe oder doch nur ein ganz normaler Freund. Hier wäre Aufklärungsbedarf.

Aber noch was zum Taschenbuch: Gehen um zu bleiben. Das Cover ist dadurch gelungen, da es die Autorin mit einem freundlichen Lächeln zeigt, ansonsten wären mir die Farben zu blass. Der Schreibstil ist angenehm, o.k. Ab und An, sollte man noch etwas feilen. Dem Leser immer wieder zu sagen, dass man wieder mal nicht angekommen ist, langweilt ein wenig.

Perfekt wäre es, wenn das Taschenbuch mit einigen Farb-Aufnahmen Ihrer Aufenthaltsorte gespickt wäre. Gut jetzt kann man erwidern, aber Sie hat doch einen Reiseblog, dennoch würde dies das Taschenbuch auflockern. (man möchte doch teilhaben an den schönen Dingen, welche die Autorin erlebt).

Ansonsten lässt sich zum Schluss sagen, es ist eine Lektüre, welche man bei Zugfahrten, Urlaub, etc locker lesen kann. Es ist kein schwerer Stoff und leider erhält man keine detaillierten Tipps, aber o.k. Sie hat ja eine Blog, namens Ani denkt..

Persönlich wünsche ich der Autorin Geduld für das weitere Leben. Es kommt wie es kommt, man muss das beste daraus machen. Und ich denke mir, sie wird auf ihren richtigen Weg sein.

Die Brücke über den Main – Roman

Die Brücke über den Main – Roman

Autor: Roman Rausch

Historischer Roman

Rowohlt Taschenbuch – Verlag

Alle Unterfranken aufgepasst – Der Autor Roman Rausch ist gebürtiger Unterfranke und hat kurz vor der Leipziger Buchmesse einen historischen Roman mit dem Titel:
Die Brücke über den Main auf den Markt gebracht.
Die Alte Mainbrücke in Würzburg ist einfach ein tolles, alte Bauwerk und es macht immer wieder Freude darüber zu schlendern, oder einfach nur auf ihr zu stehen und auf den Main oder das Käppele zu sehen.
Hier trifft man Freunde – Hier will man sein!.

Ein „must have“ für alle Unterfranken!

 

Hören Sie rein!

 

 

Die Brücke über den Main gleich bestellen!

 

Diabetiker aufgepasst – Zwei interessante Bücher aus dem Trias Verlag stellen sich vor.

Diabetiker aufgepasst – Zwei interessante Bücher aus dem Trias Verlag stellen sich vor.

Buch 1:

Das neue Diabetes – Programm. Mit Protein-Shakes den Blutzucker senden und abnehmen.

Von Prof. Dr. S. Martin + Dr. K. Kempf

Das sagt der Trias – Verlag zu dem Buch:

Das neue Diabetes-Programm. 
 

Mit Protein-Shakes den Blutzucker senken und abnehmen. 
Ihr Weg zu besseren Blutzuckerwerten!
Bei der Diagnose Typ-2-Diabetes denken viele Menschen direkt an Medikamente oder gar die Insulinspritze: aber das muss nicht unbedingt sein!

Denn Studien belegen: mit einer gezielten Ernährungsumstellung, unterstützt durch eine Formula-Diät, können Sie Ihren Blutzuckerspiegel senken. Auch die Selbstmessung des Blutzuckers, Bewegung und eine gute Motivation helfen – und das 12-Wochen-Programm in diesem Buch zeigt Ihnen, wie das im Alltag optimal gelingt.  (Textquelle: Trias – Verlag)

 

Low Carb für Diabetiker. Mit über 100 Rezepten zu besseren Blutwerten.

Von Andrea Stensitzky-Thielemans + Prof. Dr. Stephan Martin

 Das sagt der Trias – Verlag zu dem Buch:

Mit Low Carb zu mehr Lebensqualität. 

Wer Diabetes Typ II hat, kennt das: Man will abnehmen, aber es funktioniert nicht recht. Der Grund dafür können zu viele und die falschen Kohlenhydrate sein. Diese lassen den Blutzucker schnell ansteigen und blockieren die Fettverbrennung. Die Lösung heißt: Low Carb – die reduzierte Aufnahme von guten Kohlenhydraten.

In diesem Buch finden Sie mehr als 100 alltagstaugliche Rezepte: 
– Für Fleisch- und Fisch-Fans: Von Lammkarree bis Kabeljau. 
– Für Vegetarier: Von Mangoldgratin bis Gemüsecouscous. 
– Für Alle, die es klassisch mögen: Von Wirsingroulade bis Chili con Carne. 
– Für Neugierige: Von Amaranth-Auflauf bis Quinoa-Ratatouille. 
– Für Naschkatzen: Von Brombeer-Tiramisu bis Schoko-Pancake. 
– Für Frühaufsteher: Von Knusprigem Nussjoghurt bis Rührei mit Nordseekrabben. 
So fällt es leicht, die Ernährung auf Low Carb umzustellen. (Textquelle: Trias – Verlag)

 

Everyday Detox vom Megan Gilmore

Everyday Detox vom Megan Gilmore

100 einfache Rezepte für einen gesunden Darm, zum Entschlacken und Gewicht verlieren.

Autor: Megan Gilmore

Erschienen im Unimedica – Verlag

Heute möchte ich endlich über ein tolles Buch mit dem Titel: Everyday Detox berichten. Ja ich sage bewusst heute, denn ich gestehe es ein, dieses fantastische Buch ist bereits schon seit einigen Wochen in meinem Besitz und ich wusste nicht was ich darüber zu berichten habe. Warum? Es ist ganz einfach:  Das Buch ist- für mich jedenfalls- ein sehr guter Leitfaden um den Körper auf normale Weise zu entschlacken. Punkt.

Nun, ich möchte jetzt dennoch näher auf Everyday Detox eingehen. Grundvoraussetzung ist, dass man dem Thema „detoxen“ positiv entgegensteht. Bei mir kein Problem,  ich mache fast jeden Monat eine 5 Tage Detoxkur mit Bambuspads aus dem Hause sanaviva. Dies tut mir und meinem Körper sehr gut. Also, warum diese Kur mit den Pads nicht auch mit den Speisen kombinieren.

Gesagt – getan. Und hier komme ich nun endlich zum Buch: Everyday Detox von Megan Gilmore.

Bei dieser Ausgabe lernen Sie, dass unteranderem ein gesunde Darm an erster Stelle steht, unterstützt mit der richtigen Kombination von Nährstoffen und Vitaminen. Und wer jetzt anfängt zu stöhnen, dem sei gesagt: „Everyday Detox ist kein Diät Buch“, mehr ein Leitfaden für schmackhafte Gerichte zur Unterstützung des Darmes.  Vorbei die Zeit der strengen, nicht schmeckenden Diäten. Welche ja meistens doch nichts bringen.

Schon beim Lesen der Einführung spüren Sie, wie die Autorin dieses Thema lebt. Auch stellt Sie uns einen 7-Tages-Plan für einen superleichten Quickstart vor. Starter sollen diese 7 Tage wirklich durchziehen, Sie spüren wie Ihr Körper sich von den Giftstoffen befreit. Sie fühlen sich wohler, schlafen besser –obwohl ich dies mit meinem Bambuspads schon verspüre- aber die Kombination ist einfach gigantisch.

Als großer Chiasamen-Fan, war für mich das „Übernacht-Chiapudding“ der Hit. Es ist in wenigen Minuten angerichtet und schmeckt einfach lecker. Mein tägliches Frühstück war gefunden.

Ich habe bereits einige Rezepte nach gekocht, ob Brokkoli-Käse-Suppe, Blumenkohl-Bratreis, Italienische Hackbraten-Muffins, Wildlachs-Burger oder einer der köstlichen Nachspeisen,  ich könnte nicht sagen, welches besser geschmeckt hat. Alle Rezepte sind einfach nach zu machen und schmecken herrlich leicht.

Gelungen sind auch die jeweiligen Tipps bei den Rezepten, hier geht man auch auf Nahrungsmittel-In Toleranzen ein, bzw. unterbreitet Alternativen.

Sie merken schon, ich komme nicht aus dem loben heraus. Das Buch: Everyday Detox ist wirklich ein must-have für all diejenigen, welche auf die Signale Ihres Körpers hören und rechtzeitig was unternehmen. Detoxen ist klasse, aber nicht für jedermann. Einige meiner Bekannten können gar nichts mit Detoxen anfangen, o.k. so what! Mir tut es gut und das Buch ist ein ständiger Begleiter in meinem Küchen-Kochbuch-Regal.

Überzeugen Sie sich selber – Werfen Sie ein Blick in Everyday Detox.

Bereits das Cover wird Sie ansprechen……

 

Everyday Raw – Rohkost ist gesund, aber schmeckt es auch?

Everyday Raw – Rohkost ist gesund, aber schmeckt es auch?

Köstliche Rohkost für jeden Tag

Autor: Matthew Kenney

New Yorks Rohkost Gourmetkoch Nr. 1

Verlag: Unimedica

Matthew Kenneys neues Buch präsentiert Rohkostgenuss für jeden Tag mit Rezepten aus frischen, regional und biologisch erzeugten Zutaten, die köstlich schmecken und gut für Körper, Seele und Umwelt sind. „

Dies sind die Original – Eingangsworte des Unimedica – Verlages zu dem Buch mit dem Titel: everyday raw von Mattherw Kenney. Natürlich hat dies meine Neugierde geweckt, also das Buch musste ins Haus!

Denn die Frage: Ob mir Rohkost und wirklich nur Rohkost auch schmeckt …und wird man davon überhaupt satt? Bohrende Fragen, deren Lösung ich sucht.

Nun um es kurz zu machen, ich habe die Lösung gefunden. In dem Buch befinden sich sehr schmackhafte Rezepte zum Nachmachen. Alles geht wirklich leicht und easy von der Hand. Ich möchte nur ein „süßes“ Beispiel nennen. Das Dessert Rezept auf Seite 122, die schoko haselnuss-torte. Mann ist die Lecker.

Auch wenn man keinen Vita – Mix daheim hat, so gelingt dieser Kuchen trotzdem.

Ja, dies ist so eine Sache, was mir in diesem Buch nicht gefällt. Ständig wird auf den Vita Mix hingewiesen. So, als wenn man auf einer Verkaufsveranstaltung wäre. Nein, dies punktet bei mir nicht. Aber wie erwähnt, die Gerichte klappen auch, wenn man einen anderen, leistungsstarken Mixer daheim hat.

Ansonsten wäre noch zu erwähnen, dass die Aufnahmen in dem Buch: everydayraw wirklich sehr ansprechend sind. Sehr gekonnt fotografiert. Zum Cover selber muss ich ja nichts sagen, dies spricht für sich und ladet den Leser ein, mal einen Blick ins Buch zu werfen.

Es ist ein gutes Buch für all diejenigen, welche so ab und an mal eine Woche sehr gesund sich ernähren möchten. Ein guter, kleiner „Einführ-Ratgeber“ in die Rohkostwelt. Mein nächstes Gericht wird taboulè sein, freue mich schon.

Mein Fazit: everyday raw- ist ein Kauf wert.

Slow Food – Genussführer Deutschland 2017/18 – endlich wieder da

Slow Food – Genussführer Deutschland 2017/18 – endlich wieder da

über 500 Gasthäuser getestet und empfohlen

502 Lokalempfehlungen, darunter 157 Neueinträge

erschienen im oekom – verlag

Ich bin ein sehr großer Fan der gebundenen Ausgabe mit dem Titel: Slow Food Genussführer 2017/18.

Gibt er mir schon seit Jahren wertvolle Tipps von Restaurants / Gasthäuser, welche ich dann gerne auf meinen Reisen aufsuche. Eingegangen bin ich noch nie!.

Nach einem Jahr Ruhepause, freute ich mich auf die neueste Ausgabe wirklich sehr. Und was will ich sagen –> einfach wieder super! Der Führer ist auch noch etwas dicker geworden, denn über 150 neue Gasthäuser wurden mit aufgenommen. Alle sind wie gewohnt wieder mit detaillierten Beschreibungen der Restaurants und Gasthäuser, inbegriffen deren Spezialitäten.

Ich habe gelesen, dass an die 68 örtliche Testgruppen und über 500 Mitglieder die regionale und ihnen bekannte Küchenlandschaften durchforsten und testen. (Da wäre ich auch gerne mit von der Partie, wenn dieser Job auch auf Ehrenamtlicher Basis beruht )

Was mich immer wieder in diesem Slow Food Genussführer anspricht ist die Unterteilung in verschiedene Bundesländer. Da ich das Buch immer im Auto mitführe, kann ich stets am Ort meiner Ankunft ein getestetes Lokal besuchen. Mich zuvor über den Ort noch schlau machen und dann die Empfehlungen lesen. Also fast immer, selten ein Ort wo keine Empfehlung zu finden ist.

Richtig! Altbacken! möge jetzt der totale Handyfan ausrufen – und natürlich gibt es auch dafür eine App, aber sind wir doch ehrlich, manchmal ist ein geschriebenes Wort doch effektiver.

Wie ich bereits sagte, habe ich noch nie daneben gegriffen, wenn ich eine der zahlreichen Empfehlungen genossen habe. Hier geht es nicht um Schickimicki – Essen, sondern um gute, meist bürgerliche Küche, die schmeckt und man satt wird.

Ich kann diesen Genussführer wirklich sehr empfehlen. Ruck zuck finden Sie Ihren Gasthof wo`s schmeckt.

 

Genussführer Gleich bestellen bei Amazon

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

PS.Hier geht es zur Leseprobe: https://www.oekom.de/fileadmin/user_upload/9783865818096_Leseprobe.pdf

 

 

 

 

Wer sich also vorher informieren möchte, nur zu. Es wird Ihnen gefallen.