Das Pups-Tabu: Was wirklich gegen Blähungen hilft – und dem Darm guttut

Das Pups-Tabu: Was wirklich gegen Blähungen hilft – und dem Darm guttut
Autor: Jan Rein
Verlag: Heyne Verlag

Worte wie: Pupsen, Furzen, Blähungen, Luft ablassen und ähnliche artverwandten Worte waren früher zu meiner Kindheit verpönt. Das gehört sich nicht“, so höre ich die Worte immer noch im Ohr.

Heute einige Jahre später ist es ganz normal geworden darüber zu reden, schlimmstenfalls es auch in der Öffentlichkeit tun, ohne Scham. Ob man diesen Umstand gut findet oder nicht, egal so ist es halt.

Zum Buch: Das Pups Tabu vom Autor Jan Rein. Ich kann es leider gleich vorweg nehmen, es enttäuschte mich ein wenig. Denn aufgrund einer schweren Darmkrankheit vor einigen Jahren habe ich mit diesem Thema Blähungen – huch ich rede jetzt öffentlich darüber- leider auch zu kämpfen.

Bis man in dem Buch erstmal zum Punkt gekommen ist, sprich zu der von dem Autor empfohlenen Low Fart Diät, quälte ich mich wirklich erstmal durch eine Anzahl von Seiten. Viel von seiner persönlichen Leidensgeschichte und Aufklärung – Aufklärung  – Aufklärung. Ich kann nur sagen, ein Mensch, welcher mit dieser Krankheit wirklich ernsthaft zu kämpfen hat, weiß schon sehr viel darüber und sucht Lösungen. Gut einige der angegebenen Rezepte sind ganz interessant und lohnen diese nachzumachen. Aber ehrlich, ich quälte mich durch ca. 296 Seiten und habe wenig Neues erfahren.

Das Cover ist in Ordnung, sagt es schon ein wenig aus, dass es sich hier um ein Thema handelt, worüber man nicht gerne spricht. Allerdings, die Bilder im Innenteil sind auch in schwarz – weiß und die Stichpunkte in der Pyramide zum Beispiel, sehr klein geschrieben.

Dass man auf seine Ernährung aufpassen soll, nun dies weiß wirklich der betroffene Mensch selber  und was mir noch fehlte war ein wissenschaftlicher Nachweis seiner Low Fart Diät. Wahrscheinlich gibt es keinen. Und im Prinzip kann dann ja Jeder Betroffene eine eigene Diät auf den Markt bringen. Mir hilft zum Beispiel die Zunahme von Sternanis im Essen. Ob mitgekocht, oder gemahlen über das Essen gestreut.

Schade ich hatte mir wirklich viel davon versprochen. Für wirklich betroffene Personen mit  starken Blähungen ist dieses Buch keine Kaufempfehlung. Sprechen Sie erstmal mir Ihrem Arzt des Vertrauens  was Sie machen können und testen Sie was Ihnen bekommt. Wenn einiges nicht angenehm ist, oder die Beschwerden sich häufen, dann einfach weglassen. Ich stimme dem Autor nicht zu, dass der Körper, sprich Darm bei ständigen Wiederholungen sich an das bestimmte Gemüse zum Beispiel gewöhnen wird.
Aber gut, jeder hat hier seine eigenen Erfahrungen.

das strunz low carb kochbuch, kommt jetzt genau richtig

das strunz low carb kochbuch

Über 150 Rezepte: mediterran, asiatisch, urban und Landlust pur

Autor: Spiegelbestseller Dr. med. Ulrich Strunz (forever schlank)

erschienen im Heyne – Verlag.

So, Weihnachten ist vorüber. Vorbei die Tage des Schlemmens, jetzt wird aber der Gürtel langsam wieder enger geschnallt wie man so flockig sagt. O.K. Sylvester mit der Party steht noch an, aber warum nicht jetzt schon anfangen leichter zu essen.

Da kommt mir das neue Kochbuch unseres „Gesundheitspapstes“ aber genau recht. Der Titel des Kochbuches lautet schlicht und ergreifend: das strunz low carb kochbuch.

Der Titel mag sich schlicht anhören, aber das Kochbuch hat es in sich. Mein Neujahres – Gericht habe ich auf Seite: 56 gefunden. Es gibt provenzalische Eier aus dem Ofen. Das Rezept hat mich sofort angehüpft und sind wir ehrlich, nach einer Feier hat keiner Lust ewig lange in der Küche zu stehen. Hier bin ich in 30 Minuten fertig und ich bin mir sicher allen wird es schmecken. Wie heißt es: Nach der Feier gab es Eier…
Dazu als Nachspeise einen Chia-Mandel-Pudding mit Rhabarber. (letzteren hatte ich noch eingefroren)

Es ist wirklich ein „Genuss-Kochbuch“, welches Dr. Strunz hier auf den Markt gebracht hat. Alle seine Rezepte haben das gewisse Etwas und sind einfach und unkompliziert nach zu machen. Die Aufnahmen in dem Buch weltklasse.

Tipp: Schauen Sie mal auf Seite 122. Dort sehen Sie links das Rezept eines asiatischen Glasnudelsalates und rechts, die Aufnahme dazu. Unglaublich real, man möchte sofort die Stäbchen nehmen und anfangen zu schlemmen.

Im Das Strunz-Low-Carb-Kochbuch befinden sich an die 150 unkomplizierte Forever-Young Gerichte und wirklich, für jeden Geschmack ist was dabei.

Ich bin mir sicher, damit bekomme ich meine angefutterten zwei Kilo geschmackvoll herunter, ohne eine stressigen und meist ungesunden Diäten durchführen zu müssen.

das strunz low carb kochbuch“ – Für mich ein klarer Kauftipp!!!

 

Gleich bestellen HIER

Forever schlank –  Keto und No Carb

Forever schlank –  No Carb: Der erfolgreichste Weg zu einem gesünderen, schlankeren und fitteren Körper

Forever schlank – Keto und No Carb erschienen im Heyne – Verlag

Autor: Dr. med. Ulrich Strunz

Unser Gesundheitspapst hat wieder ein neues Buch auf den Markt gebracht. Die Meinungen dazu sind sehr, sehr unterschiedlich. Von Begeisterung bis zum vollständigen Zerriss des Buches. Ute von ebooksofa hat sich das ca. 140seitige Buch mal genauer angesehen. Das Cover ist schon mal genial und was sagt Sie sonst zu Buch:

forever schlank – No Carb–> einfach ins Podcast hineinklicken und zuhören

JETZT FÜR ALLE GLEICH ZU BESTELLEN UNTER.

Blut – Die Geheimnisse unseres flüssigen Organs

Blut – Die Geheimnisse unseres flüssigen Organs

Schlüssel zur Heilung!

erschienen im Heyne – Verlag

Autor: Dr. med. Ulrich Strunz

…ebooksofas Lieblingsautor, wenn es um unsere Gesundheit geht. Hören Sie rein, was Ute von ebooksofa zu dem Buch mit dem Titel: Blut zu berichten hat. Zum Cover: Einfach gelungen!

Hier klicken und reinhören:

Hier geht es zur Buchbestellung:

DAS VEGANE KOCHBUCH MEINER OMA – ein ebooksofa-Buchtipp

DAS VEGANE KOCHBUCH MEINER OMA – ein ebooksofa-Buchtipp

Autorin: Kirsten Mulach, erschienen bei Bassermann Inspiration

Das vegane Kochbuch meiner Oma ist kein Kochbuch der üblichen Sorte, nein, hier ist schon die Story der Autorin überaus lesenswert.

In Kürze: Als Veganerin musste sie eines Tages erkennen, dass irgendetwas mit Ihrer Ernährungsweise nicht stimmen kann. Obwohl vegan, nahm einfach ständig zu, das Resultat nach 4 Jahren 18 Kilo. Da können  Sie sich vorstellen, welch Schock Ihr in die Knochen gefahren ist. Die Erkenntnis daraus – sich vegan zu ernähren bedeutet nicht, alles in sich hinein zu schaufeln. Wie vegane Spaghetti, Kokosöl, Unmengen an Cashewnüssen (die sind ja so gesund!) oder vegane Fertigsoßen.

Sie war in einem Teufelskreis, doch wie immer es ist, irgendwoher kommt stets eine Lösung. So auch hier, als der Autorin ein Kochbuch Ihrer Oma in die Hände gefallen ist. Dort fand Sie eine Fülle von veganen Gerichten, allerdings ohne Tofu, Tempeh, Seitan oder Kokosmus, etc.

Nein einfach ehrliche Speisen, Speisen der Natur, ohne viel Schnick Schnack. Daraufhin, drehte Sie Ihr veganes Essverhalten um und es geht ihr heute prima.  Soviel in Kürze zur Story, die einen schon zum Kauf des Buches verleiten kann, oder nicht?

Zum Buch: „Das vegane Kochbuch meiner Oma

Das Cover total gelungen, frisch, farbenfroh, fröhlich. Die Farbaufnahmen der einzelnen Gerichte sehr ansprechend. Mein erstes Rezept aus dem Buch: Das Kochbuch meiner Oma, waren Kastanienschnitten. Seite 82. Begeisterung pur, bei der ganzen Familie.

Das Rezept sehr gut beschrieben und einfach nachzumachen. Gefallen hat mir die Kochzeit, 15-20 Minuten und dann noch ca. 25 Minuten Backzeit. Schon duftet es in der Küche und Sie warten voller Ungeduld darauf, dass die Kastanienschnitten abkühlen.

Testen Sie es, vorausgesetzt Sie mögen Esskastanien.

Wie schon erwähnt, es sind einfach Gerichte, allerdings überaus schmackhaft und „ehrlich“. Einige der Speisen hat man einfach vergessen. Mit dem Kochbuch: Das vegane Kochbuch meiner Oma, bringt diese wieder ans Tageslicht. Ich erwähne nur: „Süße Maultaschen mit Früchtekompott“. Lecker!…und nicht nur für Schwaben!

Fazit: Das Buch macht Freude und ist auf jeden Fall ein Kauf wert!

Gleich HIER bestellen:

No carb smoothies, Dr. med. Ulrich Strunz muss es wissen.

No carb smoothies, Dr. med. Ulrich Strunz muss es wissen.

Die Drei-Stufen-Diät für mehr Energie, Gesundheit und eine schlanke Linie

Dieses kleine Büchlein mit dem Titel „No carb smoothies“ ist ein Hoch auf die Gesundheit. Inhaltlich mit 30 wirklich leckeren Smoothie – Rezepten bestückt, können wir dem Sommer entspannt entgegensehen. Dr. Strunz verrät uns außergewöhnliche Smoothierezepte, wie zum Beispiel mein Lieblingssmoothie, der Fenchel – Erdnuss – Smoothie. Schmeckt nicht nur vorzüglich, sondern beruhigt ebenso. Gerade richtig, wenn es wieder mal so richtig rund geht.

Aber was rede ich, hören Sie einfach ins Podcast hinein:


 

 

Wir sind begeistert und raten dieses Buch für alle Smoothiefans zum Kauf.

Wunder der Heilung von Dr. Ulrich Strunz – Buchtipp

Wunder der Heilung von Dr. Ulrich Strunz

ist unser heutiger Buchtipp. 

Erschienen ist das Buch im Heyne – Verlag und ich denke das ich von und überdieses Buch nicht viel schreiben muss.

Dr. Ulrich Strunz ist der Gesundheitspapst überhaupt und ungemein bekannt.

Ich habe alle seine Bücher gelesen und bin immer wieder erstaunt, welche tollen Tipps er auf Lager hat. Viele- ich gestehe nicht alle- setze ich gerne in die Tat um.

Für all diejenigen, welche mit Dr. U. Strunz noch nie in Berührung gekommen sind, hier einige Infos zur Person.
Textquelle: randomhouse-heyne-verlag

Dr. med. Ulrich Strunz ist praktizierender Internist und Gastroenterologe. Schwerpunkt seiner ärztlichen und publizistischen Tätigkeit ist die präventive Medizin. In Vorträgen, Seminaren und TV-Auftritten begeisterte er viele Jahre lang Zehntausende von Menschen – und führte sie in ein neues, gesundes Leben.

Aber zurück zu seinem Buch: Wunder der Heilung, neue Wege zur Gesundheit – Erkenntnisse und Erfahrungen. Dieses Buch hat Ute von ebooksofa so inspiriert, dass Sie Wissenswertes in einem Podcast für Sie bereit hält.

einfach nur das podcast anklicken, zurücklehnen und anhören

 

 

 


 

 

Hier klicken und bestellen

PS. Ist das Cover nicht genial, Macht doch sofort Lust in einen saftigen Apfel zu beißen.