Bio Garten im Handumdrehen und Mein Garten Traum

Bio Garten im Handumdrehen und Mein Garten Traum

Jetzt beginnt die –für mich- schönste Zeit. Die Gartenzeit. Persönlich gibt es für mich nichts Besseres als im Garten herum zu werkeln. Dort vergesse ich alles, wirklich alles, manchmal sogar das Essen. Und dies hat bei mir schon was zu heißen. Wie in jedem Jahr möchte ich wieder meinen Garten etwas bereichern und bin stets auf der Suche nach Gartenideen. Heuer fielen mir zwei Bücher aus dem Thorbecke – Verlag in die Hände und ich kann jetzt sagen. Begeisterung pur!!! 

Beginnen wir mit folgendem Buch:

Die Titel: Bio Garten im Handumdrehen von Dorothee Waechter behandelt mehr den naturnahen Garten. Darin finden Sie an die 50 super leicht nachzuvollziehende Projekte, für das natürliche Eckchen im Garten, sprich meinem urbanen Garten. Dort werde ich aus Haselnussruten eine Beetumrandung basteln, Idee gefunden in diesem Buch. Sieht hübsch aus, geht fix und kostet nix. Ebenso wenn ich schon dabei bin, kommt mir ein Igelhotel aus Grundstück.

In dem Buch werden die Tipps für Natürlichkeit wunderbar und einleuchtend beschrieben. Ich habe schon jetzt sehr viel gelernt und weiß, dass dieses Buch: Bio Garten im Handumdrehen mir ein ständiges Nachschlage Werk werden wird. Sehr positiv möchte ich das Cover erwähnen, es ist wirklich gelungen. Zeigt es die Natürlichkeit eines Garten mit allen Farben.

Bio Garten im Handumdrehen. Das sagt der Verlag zum Buch. Textquelle: Thorbecke-Verlag

Einen Naturgarten zu haben wünschen sich viele Gärtner – wenn er nur nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen würde! Dorothée Waechter zeigt in ihrem Buch, wie Sie in kleinen Etappen – für ein paar Stunden oder einen Tag – Ihren Garten immer natürlicher gestalten können.

Von der Auswahl der richtigen Pflanzen und der passenden Erde über das Anlegen natürlicher Spielecken für Kinder und einer bunten Blumenwiese für Schmetterlinge bis zum Bau von Vogelnist- und Fledermauskästen zeigen 50 Projektideen den Weg zum Biogarten im Handumdrehen

Gleich zu bestellen nur auf das Bild klicken :

Bio Garten im Handumdrehen

50 einfache Projekte für Naturnahe Gärten

Autorin: Dorothee Waechter

 

Kommen wir zum nächsten Buch aus dem Verlag.

Es trägt den Titel: Mein Garten Ein Traum. Inspirationen für naturnahe Gärten. Sehr ansprechendes Buch, schon wenn Sie es aufschlagen. Hübsch gemacht, die Aufnahmen der einzelnen Früchte, Samen etc. Erinnert einen an früher. Mein Biologiebuch war ebenso aufgemacht….lang-lang ist es her. Vielleicht empfinde ich es aus diesem Grunde so ansprechend.

Dieses Buch ist anders als das vorherig beschriebene. Hier kreieren wir einen Garten, der aber natürlich wirken soll. So entstehen verträumte Ecken, wo man sich gemütlich mit einem Gläschen Wein hinsetzen und dem „Naturleben“ frönen kann. Was mich anspricht ist die Tatsache, dass hier kein Wert auf die neuesten Gartenmöbel oder Designer-Übertöpfe gelegt wird. Im Gegenteil, Altes wird in die grüne Oase integriert. Und am liebsten Gegenstände, die mitaltern.
Das gibt ein richtig gemütliches Flair.

Wie gesagt für mich persönlich sind beide Bücher ein absoluter Kauf Tipp, denn wer einen großen Garten hat, kann seiner Phantasie mit den zwei Exemplaren wirklich freien Lauf lassen. Ich möchte nur noch sagen: Gartenfreunde genießt diese wundervolle Zeit der Ruhe, Kreativität und Entspannung.

Mein Garten Ein Traum. Das sagt der Verlag zum Buch. Textquelle: Thorbecke-Verlag

Wie kreiert man einen Garten, der einen wie Musik direkt ins Herz trifft? Eine ganz eigene Welt, in der man gerne verweilen mag? Solch ein Garten ist alles andere als perfekt. Er ist einfach und anspruchslos, eins mit der ihn umgebenden Natur. In seiner dicht verwobenen Vegetation nehmen die Blumen sich Freiheiten heraus und sind selbst ausgesäte Pflanzen willkommen. Dieser Garten verbreitet eine ganz besondere Stimmung – es fühlt sich an, als sei die Zeit stehen geblieben. Ein solches Kleinod anzulegen, ist nicht aufwendig. Mit ein wenig Fingerspitzengefühl wird man mit einem Garten zum Leben und Wohlfühlen belohnt.

 

Gleich mitbestellen, einfach auf das Bild klicken!

Mein Garten Ein Traum

Autorinnen: Ellen Forsström + Angèlique Ohlin

Christina macht was- vegetarische Küche mal ganz anders

Christina macht was- vegetarische Küche mal ganz anders

Veggie – Lecker – Anders

Autorin: Christina Heß

Erschienen im Jan Thorbecke – Verlag


Vegetarische Küche mal ganz anders – geht das?

Aber klar! Christina Heß ist seit 10 Jahren Vegetarierin und lebt ihre Leidenschaft fürs Kochen, Fotografieren und Querdenken auf ihrem Blog "Christina macht was" aus, während sie im realen Leben täglich in einer Behörde schwitzt. 

Ihre Rezepte sind selbst kreiert, innovativ und gesund. In Ihrem Buch Christina macht was aus dem Jan Thorbecke Verlag präsentiert sie eine Vielzahl leckerer Gerichte, die nicht nur Vegetarier begeistern. 

Ob Bohnen-Brownies für Figurbewusste, Kimchi-Waffelsandwiches – mein Favorit!, Erdbeersalat mit Ofenspargel (hört sich eigentümlich an, schmeckt allerdings super lecker), oder himmlische Papaya-Scones. Diese Rezepte sind außergewöhnlich – wie die Autorin des Buches: Christina macht was selber- und lecker.

Einfach nachzuvollziehen, aufgrund der klaren Rezept Beschreibungen auf 136 Seiten entdecken Sie viel Köstliches.
Mehr kann man gar nicht sagen. 

Gehen Sie in Ihre Lieblingsbücherei und lesen Sie in dem Buch alleine nur das Vorwort. Dies wird Sie so begeistern, dass Sie das Buch ohnehin kaufen werden.

Aber Sie können sich das Buch: Christina macht was auch gleich hier bestellen, warum warten.  

Frühstücksbrei & Porridge ist Glück zum Löffeln findet ebooksofa

Frühstücksbrei & Porridge ist Glück zum Löffeln.

Autorin: Carina Seppelt

Erschienen im Thorbecke – Verlag.

Wer der Ansicht ist, dass frühstücken verschwendete Zeit ist, der irrt. Und zwar gewaltig. Ist es erwiesen, dass gerade unser Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Ja, ja liebe Raucher, ich höre schon was Sie sagen wollen, denn ich war –damals- nicht anders in meiner Einstellung.

Doch lassen Sie es sich sagen, egal ob Raucher oder nicht, gerade das morgendliche Ritual im Kreise der Familie – ist….oder kann…wirklich ein gelungener Start in den Tag sein.

Sie haben mehr Schwung und fühlen sich fitter. Voraussetzung natürlich, Ihr Frühstück sollte abwechslungs-, und Vitaminreich sein.

Persönlich trinke ich auch noch einen leckeren Proteinshake mit Reismilch und Baobab dazu.
Ein Traum!

Als Anstoß möchte ich Sie heute auf ein kleines Ideenbüchlein hinweisen, mit dem Titel: Frühstücksbrei und Porridge. Darin enthalten sind sehr leckere und spannende Frühstücksideen, welche wirklich rasch zuzubereiten sind. Ich mag besonders den Heidelbeere – Porridge.

Müsli war gestern – jetzt gibt es Frühstücksbrei und Porridge. Sie sind leicht verdaulich, machen lange satt, ohne den Körper dabei zu belasten, und liefern ausreichend Energie und Vitamine für den gesündesten Start in den Tag, den man sich nur vorstellen kann. Textquelle: Thorbecke-Verlag

Und es stimmt! Probieren Sie es aus, tun Sie gleich in der Frühe was für Ihre allgemeine Gesundheit.  Ihre großen und kleinen Familienmitglieder  werden begeistert sein. Spaß gleich am Morgen und Sie gehen Alle beschwingt in den Tag.

Fazit: Eine klare Kaufempfehlung.

 

OK: ein kleiner Kritikpunkt muss dennoch gesagt werden. Die Aufnahmen könnten noch besser dargestellt werden. Denn das Resultat sieht live besser aus, als auf der Aufnahme.

Das Vorratskammer-Kochbuch

Das Vorratskammer-Kochbuch

Köstliche und gesunde Rezepte für jeden Tag

Erinnern Sie sich, schon die Eltern sagten den Töchtern: Kind Du musst immer etwas in der Vorratskammer haben, damit Du, falls Gäste kommen, diese auch bewirten kannst.

Gesagt getan, bis zum heutigen Tage. Allerdings sieht die sogenannte Vorratskammer heutzutage einfach anders aus, als damals. Ja, die Zeit hat sich gedreht. Früher war es ein Vanillepudding – heute reden wir von Rosmarinparfait.

Oder Powidl. Powidl??????

Die Lösung: Powidl ist ein Zwetschgen, oder Pflaumenmus ohne Konservierungsstoffe hergestellt.

All diese neuen Köstlichkeiten finden Sie in dem ansprechenden Buch mit dem Titel:

 

Das Vorratskammer Kochbuch von Stefanie Knorr. Erschienen im Jan Thorbecke Verlag.

Das Cover spricht an, strahlt es eine gesunde Frische aus. Die Rezepte neuartig aber wirklich einfach nach zu kochen. Mein erstes waren die eingelegten Möhrchen. WOW, schmecken Wahnsinn, ob zu einem gekochten Königsfleisch (sorry Vegetarier und Veganer, ich bin Flexitarier) oder zum kalten Abendbrot.

Als nächstens habe ich mir die Zubereitung von Rosenblütengelee vorgenommen. Liest sich prima und ich hab alle genannten Zutaten im Hause, o.k. die Rosen sind im Garten. (Ja immer noch, obwohl bereits November)
Bin schon gespannt.

Ich kann nur sagen – kaufen Sie das Buch und kochen Sie mit mir gemeinsam die schmackhaften Rezepte nach. Kurzes Feedback wie die Rezepte geschmeckt haben an E-Mail: mehrwissen57@web.de


PS. Einmachgläser nötig? Kein Problem, Amazon hat genug davon. Siehe hier…

 

Einmachen und das ganze Jahr genießen.

Einmachen und das ganze Jahr genießen.

-egal ob Früchte, Beeren, Pilze und Gemüse-

Erschienen im Jan Thorbecke – Verlag

Genau rechtzeitig ist das Buch mit dem aussagekräftigen Titel: „Einmachen“ erschienen. Also zu mindestens für mich, da ich gerade im „Holunder – Rausch“ bin. Mein Baum trägt in diesem Jahr so eine Vielzahl von Holunderblüten, dass ich mich kurzfristig entschied: Holunderblütengelee, Holunderblüten – Likör und Holunderblüten – Saft zu machen. Hört sich nach Arbeit an? nein so schlimm ist es wirklich nicht. Im Gegenteil. Es ist einfach herrlich das fertige Produkt zu sehen und genießen zu können. Ist mir aber auch gut gelungen! (Achtung die Aussage kommt von anderen Personen, nicht von mir)

Und Sie fragen sich ob es nicht noch weitere wundervolle und wirklich easy nachzumachende Rezepte gibt. Ja und Bummmmmm….

Da ist es schon auf meinem Schreibtisch. Das neue Einmachbuch. Auf ca. 232 Seiten werden Ihnen schmackhafte Rezepte genannt. Einige waren wirklich neu für mich denn einen Vogelbeerensaft habe ich noch nicht gekannt. Davon abgesehen hätte ich die Vogelbeere gar nicht in Erwägung gezogen.

Oder das Rezept auf Seite 59, Johannisbeeren Gelee mit Salbei. Mal eine ganz andere Art von „Marmelade“. Übrigens schmeckt diese laut Buch auch hervorragend zu Hühnchen und Lamm. Na das werde ich probieren.

Untermahlt ist das gesamte Buch mit ansprechenden Aufnahmen, welche einerseits das Rohprodukt zeigen, ebenso das Ergebnis. Bin wirklich beeindruckt. Auch von der Aufteilung und den guten Informationen im Buch. Es erinnert mit,- wenn Sie das Buch aufschlagen-, irgendwie an Omas Kochbuch von Früher. Schön gemacht. Nein nicht nur schön, ich schließe mich dem Klapptext auf der Rückseite an und sage ja: die liebevoll arrangierten Fotos und historischen Illustrationen, machen dieses Buch auch zu einem Fest für die Augen. (Toller Satz, gelle)

Fazit:

Das Buch: EINMACHEN- Früchte, Beeren, Pilze und Gemüse richtig konservieren ist ein Standardwerk für die gesundheitsbewusste Hausfrau (nicht nur!) von heute. Einmachen liegt im Trend. Und ehrlich, es ist klasse die Geschenke von Mutter Natur so sinnvoll zu verwerten. Sie merken – ich bin wirklich begeistert. Gleich werde ich mich auf das Abenteuer: „Gelbe Paprikamarmelade“ einlassen.

Wer die Natur liebt und gerne, gesund isst, für den ist Einmachen ein „must have“.

Guten Appetit.

Sofort – bestellen! Ja, jetzt gleich!

PS: Früher nannte man dies auch Einkochen, bzwl. Einwecken. Zur damaligen Zeit eine beschwerliche Angelegenheit. Das ist aber vorbei.

Naturkosmetik selber machen – vegan, frisch, naturbelassen

Naturkosmetik selber machen – vegan, frisch, naturbelassen

Autorin Gabriela Nedoma

Verlag Jan Thorbecke 

Frisch und naturbelassen, dabei möglichst ohne tierische Produkte – so sieht der Trend in der gesunden Küche aus. Naturbelassene Zutaten tun auch unserer Haut gut, doch Naturkosmetik aus dem Laden sieht leider anders aus:

Für längere Haltbarkeit sind ihr Konservierungs- und andere Zusatzstoffe beigemischt. Gabriela Nedoma bietet in Ihrem Buch „Biokosmetik“ aus dem Jan Thorbecke Verlag, eine natürliche unkomplizierte Alternative an.  

Die Lösung ist selbst gemachte Rohkost für die Haut: 100 % frisch,
100 % Vitamine, direkt aus der Natur.

Ja, Sie lesen richtig, der Vegantrend hat nun auch Einzug in unsere Kosmetik gemacht und wir von ebooksofa finden das echt gut. Bereits das Cover versprüht Frische und Reinheit. Man greift zum Buch, man wird neugierig! Was gibt es dort zu entdecken?

Und eines kann ich Ihnen sagen liebe Leser und Leserinnen. Es lohnt sich wirklich….Auf meiner Ausgabe des Buches steht als Titel noch "Biokosmetik". Es scheint dass es hier eine Änderung, bzgl. des Titels gegeben hat. Also sollten Sie Biokosmetik sehen, so reden wir von dem gleichen Buch. 

Die Qualität der Aufnahmen im Buch –>TOP

Da ich unwahrscheinlich auf Aloe Vera stehe, habe ich mich am Wochenende gleich daran gemacht eine Duschmilch mit Aloe Vera, aufgrund der Zutaten und Zubereitung im Buch, herzustellen. Etwas Schwierigkeiten hatte ich mit dem Bezug von Ghassoul-Lavaerde, aber das Internet macht`s möglich.

Wow, ist ein ganz anderes Duschgefühl kann ich Ihnen sagen. War wirklich beeindruckt. Und so entdecken Sie weitere interessante Vorschläge Biokosmetik, bzw. Naturkosmetik  auf einfache Art und Weise herzustellen.

Gutes Beispiel auf Seite 75 im Buch. Hier wird beschrieben, wie man aus Rosskastanie etc.eine Mundspülung herstellen kann. Mein nächster Plan ist die Zubereitung von Kokosmilchcreme für die Haut. Und so findet „Frau“ wirklich spitzen Ideen, wir können das Buch nur loben. Naturkosmetik eben zum selbermachen.

Fazit:

Nicht nur gesund, vegan essen, sondern es einfach leben. Mit Hilfe des Buches: „Biokosmetik“ kein Problem.
Tolles Geschenk für die Freundin.

Einmal kochen – Zweimal lecker, die 2-Tage Küche

Einmal kochen – Zweimal lecker, die 2-Tage Küche

Einfach planen, doppelt genießen 

Aus dem Jan Thorbecke Verlag

Vorweg muss ich gleich gestehen, als ich dieses Buch mit dem Titel:

Die 2-Tage Küche auf meinem Tisch liegen sah, war mein erster Gedanke: Oh nein, nicht schon wieder so ein Diät Buch über Blitzdiäten. Wirklich!

Aber ich sollte mich getäuscht haben, denn das Buch der Autorin Mette Molbak ist alles andere als ein Diätkochbuch, im Gegenteil. Es handelt eher über à vernünftig, vorausschauend einkaufen und doppelt genießen.

„Reste sind die Basis für etwas Neues“, so der Grundsatz der Autorin. Sie hat damit vollkommen recht, warum sollen wir uns ständig den Kopf schwer machen, zum Thema was koche ich heute, was morgen? Vernünftig überlegt, verschwendet man keine Nahrungsmittel, hat mindestens für zwei volle Tage etwas Wertvolles zum Essen. Von der Zeit-, und Geldersparnis möchte ich gar nicht erst reden.

Gespickt mit ansprechenden Aufnahmen erfahren wir erstaunliche Rezepte für zwei Tage. Persönlich inspiriert hat mich das Chili con Carne (S.131) für Tag 1, also mein Hauptessen, und am Tag 2 gab es aus den Resten: Quesadilla mit grober Guacamole. Noch nie gehört? Ich auch nicht, aber es war einfach nach zu kochen und es schmeckte hervorragend. Selbst aus Nachspeisen kann man für den nächsten Tag was Herrliches zaubern. (Sofern genügend übrig geblieben ist) So macht „Resteverwertung“ wirklich Spaß.

Einmal kochen – Zweimal lecker, die 2-Tage Küche ist für jeden Haushalt ein must – have, bzw. ein tolles Geschenk für gute Freunde. Sehr empfehlenswert!

Die 2-Tage-Küche: Einfach planen, doppelt genießen

Mehr Informationen zum Buch, direkt vom Verlag, Textquelle: Jan Thorbecke – Verlag

Die 2-Tage-Küche

Einfach planen, doppelt genießen

Es heißt ja bekanntlich: »Weniger ist mehr«, aber in diesem Buch könnte es auch heißen: »Mehr ist weniger«, denn mehr Essen ist weniger Arbeit. Mette Mølbak zeigt, wie man ökonomisch einkauft und clever kocht, um aus Resten wunderbare neue Gerichte zu zaubern. Und die schmecken überhaupt nicht so, als wären sie von gestern. So wird aus dem Rinderbraten vom ersten Tag am zweiten Tag der italienische Klassiker Vitello Tonnato oder aus einer Bolognese-Sauce eine Moussaka. Wir leben in einer Überfluss- und Wegwerfgesellschaft, viel Essen landet im Müll. Deshalb ist Resteverwertung etwas, das uns allen am Herzen liegen sollte. Dieses Buch zeigt, wie es geht.

Quelle: Jan Thorbecke-Verlag