Schockgefroren – ein Tatsachenroman, der es in sich hat

Schockgefroren – ein Tatsachenroman, der es in sich hat

Wie ich 86 Tage in der Gewalt meines Entführer überlebte.

Erschienen im Bastei – Lübbe – Verlag

Puh, eines muss ich gleich vorweg sagen, wenn Sie dieses Taschenbuch: Schockgefroren  lesen, dann geht Ihnen die Geschichte wirklich einige Zeit erheblich nach. Durch einen Fernsehkommentator bin ich auf die unglaubliche und zugleich entsetzliche Entführungsgeschichte eines Jungen, Namens Sascha Buzmann gestoßen.

Er wurde im Alter von 9 Jahren von einem verwahrlosten, wegen Kindesmisshandlung vorbestraften Eigenbrötler entführt – misshandelt und gepeinigt. Dies geschieht in einem verdreckten Wohnwagen, der zugleich Lebensraum-wenn man dies überhaupt so nennen kann- für sage und schreibe 86 Tage war.

Es ist eine ergreifende Geschichte und wir als normale Leser werden nie wirklich erfahren, welch großen Schaden dieser Entführer dem jungen Sascha Buzmann angetan hat. Kompliment, dass er sein Erlebtes in diesem Buch aufgeschrieben hat. Möge es Ihm geholfen haben um ein klein wenig sein Seelenheil wieder in Einklang zu bringen. Vergessen wird er es nie, aber ich drücke die Daumen, dass diese schreckliche Tat immer mehr ins Nirvana verschwindet.

Fazit:

Schockgefroren ist nichts für Menschen mit schwachen Nerven.

 

Hier der Bestell – Link zum Taschenbuch Schockgefroren

TwitterGoogle+LinkedInBlogger PostXINGPinterestTumblrWebnewsWhatsAppGoogle Bookmarks

Hinterlasse eine Antwort