Stärker als Fleisch, ein Feuerwehrmann erzählt uns von kampferprobten Rezepten

hervorgehoben

Stärker als Fleisch, ein Feuerwehrmann erzählt uns von kampferprobten Rezepten

Wie ein Feuerwehrmann aus Texas den Fleischhunger mit einer pflanzenstarken Ernährung löschte.
Autor: Rip Esselstyn
Verlag: Unimedica

Bei dem Buch: Stärker als Fleisch, muss man zweimal hinsehen, wenn man es im Bücherregal erblickt. Warum werden Sie jetzt fragen? Ganz einfach, dass Cover fällt auf. Es spricht an. Und ehrlich, den Burger den man hierauf erblickt ist so ansprechend, dass man gleich ins Buch beißen möchte.

Auch wenn ich –noch- ein Fleischesser bin, das Buch musste zu mir…… ich war neugierig, was will mir ein Feuerwehrmann –und dies bitte nicht abwertend deuten– über Ernährung erzählen. Feuerwehrleute sind in meinen Augen gestandene Männer, welche in meiner Fantasie einem dicken Steak nie abgeneigt sind. Ich sollte mich irren.

Also ich lies mich auf das Abenteuer ein. Die Schreibweise des Autors Rip Esselstyn lässt einen sehr rasch in das Buch, besser gesagt Kochbuch eintauchen. Es liest sich wirklich sehr flüssig und die 130 Seiten, bis man zu den eigentlichen –super!- Rezepten kommt vergehen im nu.

Sehr interessant zu erfahren war, dass der Autor bereits seit 26 Jahren sich der gesunden Ernährungsweise verschrieben hat. Zwar durch Krankheit, aber ich sage immer, besser spät als nie. Er verzichtet seit diesem Vorfall auf Fleisch und sonstige tierische Produkte. Er ist ja bezüglich der Schreiberei etwas vorbelastet, denn seine Eltern haben auch schon ein Buch mit dem Titel: „Essen, was das Herz begehrt“ auf den Markt gebracht. Kannte ich noch nicht, werde es nachholen.

Aber nun zurück zum Buch: Stärker als Fleisch. Wie bereits erwähnt, super zu lesen. Die Aufnahmen der einzelnen, mitunter sehr gewöhnungsbedürftigen Rezepte, sind professionell gemacht. Schon alleine die Aufnahme des Farro-Salat auf Seite 224. Unglaublich. Dieser Salat hat mich schon beim ersten Durchsehen inspiriert. Und ich habe diese sogleich gemacht. Die Umsetzung war easy, – der Geschmack wirklich sehr, sehr lecker.

Dermaßen glücklich versuchte ich mich am nächsten Tag der Pasta-Torte. Ja, sie lesen richtig. Eine Torte aus Nudeln. Hier schieden sich in der Familie die Geschmäcker, und das ist gut so.

Sie merken schon, bei diesem Kochbuch handelt es sich nicht um die üblichen Speisen, man merkt schon den amerikanischen Einschlag. Aber warum auch nicht. Burgern, Tacos, Burritos, Wraps, Adoniskuchen oder Grünkohlbutter können sehr abwechslungsreich sein in der doch manchmal sehr eingefahrenen Küche.

Was sagt Lindsay S. Nixon zu dem Buch: Stärker als Fleisch: Dieses Buch ist revolutionär!

Und dem kann ich nur zustimmen. Für jeden der gerne kocht ist es wundervoll und abwechslungsreich. Ich kann einem Kauf hier wirklich nur zustimmen.

Gleich: Stärker als Fleisch hier bestellen….

….und schon bald abwechslungsreich kochen….Guten Appetit.

Das Mixer-Kochbuch von Tess Masters

Das Mixer-Kochbuch von Tess Masters

100 super-leichte, super-gesunde Rezepte, glutenfrei und vegan

Autorin: Tess Masters

erschienen im AT-Verlag

Schnelle, einfache Gerichte aus und mit dem Mixer“ – dass glaubt mir meine Oma nicht, wenn ich es sage. Da kann ich reden wie ein Buch, dass rührt sie nicht mal an. Aber o.k. Die ältere Generation kann es sich auch gar nicht vorstellen, dass man mit dem Mixer wirklich hervorragende Speisen kreieren kann und nicht nur Smoothies herstellen. Persönlich habe ich mich auch lange gesträubt bis ich mir so ein Teil zulegte. Wie -ich glaube, es fast jeder macht- , man fängt mit einem billigen Mixer an und arbeitet sich so hoch.

Meine neueste Errungenschaft ist der Vitamix. Und ich bin happy, damit! Klar kostet er etwas, aber es lohnt sich wirklich.

Dem einher müssen natürlich auch dementsprechende Kochbücher her. So war ich hoch erfreut, als ich las, dass von der bekannten Bloggerin Tess Masters, ein neues Kochbuch auf dem Markt ist. Der Titel: Das Mixer-Kochbuch….100 super-leichte, super-gesunde Rezepte, glutenfrei und vegan.Schon das Cover verspricht viel. Gesundheit springt dem Leser gleich ins Auge.

Beim Durchblättern erkennt man rasch, dass das Buch aus zwei Teilen besteht, was ich sehr angenehme empfinde. Der erste Teil gibt dem Leser ein fundiertes Grundlagenwissen. Selbst „Mixer“-erfahrene entdecken viel Neues. Das die Wahl des Mixers von wichtiger Bedeutung erkennt man daran, dass sich die Autorin auch hierzu äußert.

Vitamix VTX TNC5200 BK Total Nutrition Center Power Mixer und Entsafter, Schwarz

Der zweite Teil beschäftigt sich dann mit den Rezepten. Die Aufnahmen sensationell. Gut eines muss ich hier sagen, für Anfänger ist es schon etwas schwierig, denn die meisten Rezepte beinhalten Zutaten, welche doch nicht jedem geläufig sind. Wie zum Beispiel: Kambucha, Bragg Liquid Aminos, Yambohne, verschiedene Algen, Canellini Bohnen, usw.

Und dennoch, wer sich hier eingelesen und eingekocht hat, entdeckt wirklich schmackhafte und schnell zubereitete, köstliche Mahlzeiten. Ich gebe nur den Hinweis: Spinattraum auf Seite 114. WOW…und wer auf der süßen Welle reitet kann ich die Rezepte auf Seite 154 Herzhaft, süßes Crepes + Dunkle Schokoladen Soße -Seite 210 empfehlen.

Die beiden letzteren habe ich zusammen serviert, meine Freunde sind fast ausgeflippt.

Ja, so ein Mixer, dazu das „Das Mixer-Kochbuch“ und jeder ist im Stande ein gesundes und zugleich, schnelles Essen auf den Tisch zu zaubern. Vor allen Dingen eines, was wirklich lecker ist. Man sollte halt ein wenig experimentieren und wenn das ein oder andere mal nicht im Hause ist, dann einfach Ersatz suchen. Es funktioniert.

Wer in der Küche aufgeschlossen ist und bereit für was Neues, der ist mit diesem Buch sehr gut bedient. Ich würde es kaufen, wenn ich es nicht hätte. Probieren Sie die Neue Küche aus, auch wenn Oma mal motzt……Guten Appetit.

Das Mixer-Kochbuch – Gleich hier bestellen

Das schreibt der AT-Verlag zum Buch: Das Mixer-Kochbuch von Tess Masters.

Gesundes Essen soll schmecken und Spass machen! 100 vollwertige, vegane und glutenfreie Rezepte, viele davon roh, nuss-, soja-, mais- und zuckerfrei. Von Smoothies, Suppen und Aufstrichen bis zu überraschend vielseitigen Rezepten für Appetithappen, Salate, Hauptgerichte und Desserts, die alle zumindest eine gemixte Komponente enthalten. Rezepte, die blitzschnell zubereitet sind und problemlos gelingen. Sie sind abwechslungsreich und wohlschmeckend und tun dazu noch eine Menge für Ihre Gesundheit

Auswahl an Mixer

 

Regional – mit Leidenschaft von Andy Schweiger

Regional – mit Leidenschaft von Andy Schweiger

85 Rezepte für 4 Jahreszeiten

Autor: Andy Schweiger

erschienen im ZS Verlag

 

„Macht euch Gedanken über euer Essen! Holt euch nicht immer das Billigste, sondern achtet auf Qualität! Verzichtet, wann immer es geht, auf Industriemist! Geht stattdessen auf Märkte, kauft bei Bauern oder Züchtern, die ihre Tiere anständig behandeln! Dann werdet ihr merken, dass ihr nicht nur etwas Gutes tut, sondern dass es vor allem auch noch gut schmeckt.“ Textquelle: ZS-Verlag

Sensationell dieser Spruch des Autors Andy Schweiger.Wer kennt diesen tätowierten Superkoch von den Kochprofis nicht. (O.K. Leute, welche gesundem Essen nicht so zugetan sind, vielleicht) Aber er ist bekannt. Ich sehe die Sendung Kochprofis sehr gerne, obwohl auch ich sagen muss, dass diese mir vor Jahren besser gefallen hat. Heutzutage geht es ja schon mehr um Problembewältigung als ums Kochen, aber so what.

Ich rede heute, als erste Buchvorstellung im neuen Jahr, über sein neues Buch mit dem Titel: Regional – mit Leidenschaft.

Schon das Cover macht Laune, zeigt es einen zufriedenen, jungen Mann. Dieses Kochbuch ist kein gewöhnliches Buch, aber mit sagenhaften Rezepten darin. Mein Favorit ist: Entenbrust mit Kartoffelrösti, Rote Bete und Meerrettich – Joghurt.

Doch auch die weiteren Rezepte, wirklich ein Traum. Schon hier merkt man die Leidenschaft des jungen Kochs. Er will gut kochen und dies mit den Naturprodukten aus unserem Umfeld. Er zeigt uns 85 schmackhafte Rezepte zugeschnitten auf die 4 Jahreszeiten.

Alle seine Aufnahmen sind genial. Es macht einfach Spaß in diesem Kochbuch zu blättern und zu lernen. Für mich eine reine Kaufempfehlung für all diejenigen, welche sich inspirieren lassen möchten.

 

Ich sage nur noch: „Macht euch Gedanken über gutes Essen, damit tut ihr eurem Körper was Gutes“

 

Das berichtet der ZS-Verlag über das Buch: Regional mit Leidenschaft

Andi Schweiger zeigt uns die Welt des guten Essens, die besten Produkte für den besten Geschmack. Mit Leidenschaft setzt sich der TV- und Sternekoch dafür ein, dass wir uns wieder dafür interessieren, woher unser Essen kommt und wie es hergestellt wird. Er besucht einen Lammzüchter, einen Fischer, eine Ölmühle, geht auf die Jagd oder braut Essig. Zu seiner Küchenphilosophie gehört, die Birnen vom Baum zu pflücken, die Kartoffeln aus der Erde zu buddeln, Äpfel und Zwetschgen zu ernten und zu wissen, wann der Brokkoli reif ist. Die 85 Rezepte in seinem Buch „Regional mit Leidenschaft“ sind nach Jahreszeiten geordnet, weil frische Saisonprodukte immer am besten schmecken. Zu seinen Highlights rund ums Jahr zählen Bärlauchsuppe mit Kalbsfilet und Frühlingsblüten, Saiblingsfilet auf Kopfsalat mit Austern-Vinaigrette oder Entenbrust mit Kartoffelrösti, Roter Bete und Meerrettichjoghurt. In den Topf kommt nur Regionales. Und eine gute Portion Leidenschaft.

Die Uhr – Diät – der Megatrend aus den USA

Die Uhr – Diät – der Megatrend aus den USA

Unser Körper weiss selbst, wie abnehmen geht. Mit Kurzzeitfasten

Autorin: Elisabeth Lange

Erschienen im ZS-Verlag

Die Uhr Diät ist eine 176seitige gebundene Ausgabe, welche sich beschäftigt-nun mit was wohl?

Diät, Diät aber ihn einer ganz anderen Form. Vorbei die Zeiten einer Kasteiung, oder knurrenden Magen. Die Autorin Elisabeth Lange zeigt uns in Ihrem Buch eine ganz einfach Art von Regeln, und zwar das Kurzzeitfasten.

Es ist ein Megahype in den USA, doch wenn wir ehrlich sind, sind die „Regeln“ wirklich nicht schlimm und jeder, ja jeder kann danach essen. Gleich zu Beginn wird dem Leser klar: Das schaffe ich, so wird  mir die Nahrungsumstellung gelingen. Um es auf den Punkt zu bringen heißt: Wir gehen zurück zur früheren Zeit, dort hatte die Familie auch geregelte Zeiten zum Essen. Gut, dies ist in unserem Alltag mitunter etwas schwieriger geworden, dennoch kann man gewisse Esszeiten einhalten. Sind wir doch ehrlich, die größte Todsünde ist das rasche Herunterschlingen von Fastfood. Und wenn es geht, dann noch im Gehen zwischen zwei Terminen  oder das Gelangweilte kauen am Schreibtisch.

Die Uhr Diät ist ganz simpel und jeder von uns kann dies umsetzen, sofern er möchte. Ich finde dies alles nicht so neu, um darüber ein Buch schreiben zu müssen. Auch überzeugt mich die Schrift, vor allen Dingen die Überschriften, überhaupt nicht.  Aber das ist auch das einzige Negative an dem Buch: Die Uhr Diät.

Kommen wir zum Positiven. Das Cover kommt jung und modern daher und was mich umstimmte waren die sensationellen Gerichte des Buches. Die Pilzterrinederzeit mit frischen Pilzen – und die Gemüse – Frittata sind meine Spitzenreiter. Genial!

Die Zubereitung klar geschildet – Die Aufnahmen der Gerichte gestochen scharf, so mag ich das.
Ich will wissen wie das Gericht aussehen soll. Nun ich sage extra soll, denn erfahrungsgemäß sind zwischen der Aufnahme und der Realität kleine Unterschiede. Aber dies ist ja egal, Hauptsache es schmeckt und es dauert nicht so lange.

Gut sind auch die Angaben der Werte pro Portion. Schon hier kann man mit der „Diät“ anfangen und nicht sinnlos alles in sich hineinschlingen. Unbeschwert genießen ist angesagt.

Als Tipp zu der Gemüse – Frittata. Machen Sie sich ruhig etwas mehr davon, denn das Gericht eignet sich hervorragend zum Mitnehmen am nächsten Tag zur Arbeit.

Fazit: Wie gesagt der erste Teil des Buches: Die Uhr Diät hat mich nicht überzeugt, doch ab dem Kapitel: Glücklich mit 500 Kalorien ist das Buch mein Liebling geworden. Wir haben uns ausgesöhnt und JA ich würde es kaufen. Ganz klar.

Gleich Die Uhr – Diät bei Amazon bestellen

Genuss trotz Verzicht, wird dies möglich sein?

Genuss trotz Verzicht, wird dies möglich sein?

Aus dem Aurum – Verlag, zugehörig der J. Kamphausen Mediengruppe ist ein interessantes Buch erschienen. Erst rollte ich mit den Augen und dachte – Oh je, schon wieder ein vegan Buch, es wird langsam aber viel. Doch halt! Ich muss alles zurücknehmen. 

Dieses Buch macht Sinn und es hat mich fasziniert. Ob sie es glauben oder nicht, aber ich bin sogleich in meine Küche gegangen und habe ein Rezept nachgekocht. Nun ja gekocht ist zu viel gesagt, sagen wir „nach den Beschreibungen im Buch ausgeführt“. 

Die Rede ist vom Hummus.

Der Geschmack unglaublich. Meine ganze Familie stand Kopf, selbst Oma. Das nächste Projekt, nein zwei, stehen in Kürze an und zwar werde ich einen exotischen Linsenaufstrich und einen Bananenkuchen backen.  

Die Rezepte sind wirklich super beschrieben und leicht nachzuvollziehen. Ebenso die Aufnahmen klar und deutlich. So wie Sie die Aufnahmen sehen, so ist das Resultat nach Ihrer Arbei auch.

Was mir sehr gut gefällt ist die Tatsache, dass wir unwahrscheinlich Wissenswertes über den Darm erfahren. Man möchte es nicht glauben, aber dieser muss wirklich ab und an Schwerstarbeit leisten.

Da ist es doch von Vorteil leckeres, gesundes Essen zu sich zu nehmen. Möchte das Buch nicht missen, dieses durchzuforsten ist wirklich spannend! Auch wer nicht an einer Lebensmittelunverträglichkeit leidet!   

Genuss trotz Verzicht: Lecker essen mit Lebensmittelunverträglichkeiten

Was sagte mir die Pressestelle des Verlages:

Magen- und Darmbeschwerden, Atemwegserkrankungen, Hautprobleme, Migräne, Müdigkeit oder Hyperaktivität – all diese Symptome und Beschwerden können von einer Nahrungsmittelunverträglichkeit ausgelöst werden. Immer mehr Menschen sind aufgrund Laktoseintoleranz, Weizen- oder Zuckerunverträglichkeit gezwungen, auf bestimmte Nahrungsmittel zu verzichten. Aber heißt das automatisch, auch auf Genuss und Lebensqualität verzichten zu müssen?………

 Fazit von ebooksofa: Was sollen wir noch mehr schreiben – Ein Kauf ist sehr lohnenswert. Sie werden neue Gerichte entdecken, welche überaus schmackhaft sind. Guten Appetit…..

Einmal kochen – Zweimal lecker, die 2-Tage Küche

Einmal kochen – Zweimal lecker, die 2-Tage Küche

Einfach planen, doppelt genießen 

Aus dem Jan Thorbecke Verlag

Vorweg muss ich gleich gestehen, als ich dieses Buch mit dem Titel:

Die 2-Tage Küche auf meinem Tisch liegen sah, war mein erster Gedanke: Oh nein, nicht schon wieder so ein Diät Buch über Blitzdiäten. Wirklich!

Aber ich sollte mich getäuscht haben, denn das Buch der Autorin Mette Molbak ist alles andere als ein Diätkochbuch, im Gegenteil. Es handelt eher über à vernünftig, vorausschauend einkaufen und doppelt genießen.

„Reste sind die Basis für etwas Neues“, so der Grundsatz der Autorin. Sie hat damit vollkommen recht, warum sollen wir uns ständig den Kopf schwer machen, zum Thema was koche ich heute, was morgen? Vernünftig überlegt, verschwendet man keine Nahrungsmittel, hat mindestens für zwei volle Tage etwas Wertvolles zum Essen. Von der Zeit-, und Geldersparnis möchte ich gar nicht erst reden.

Gespickt mit ansprechenden Aufnahmen erfahren wir erstaunliche Rezepte für zwei Tage. Persönlich inspiriert hat mich das Chili con Carne (S.131) für Tag 1, also mein Hauptessen, und am Tag 2 gab es aus den Resten: Quesadilla mit grober Guacamole. Noch nie gehört? Ich auch nicht, aber es war einfach nach zu kochen und es schmeckte hervorragend. Selbst aus Nachspeisen kann man für den nächsten Tag was Herrliches zaubern. (Sofern genügend übrig geblieben ist) So macht „Resteverwertung“ wirklich Spaß.

Einmal kochen – Zweimal lecker, die 2-Tage Küche ist für jeden Haushalt ein must – have, bzw. ein tolles Geschenk für gute Freunde. Sehr empfehlenswert!

Die 2-Tage-Küche: Einfach planen, doppelt genießen

Mehr Informationen zum Buch, direkt vom Verlag, Textquelle: Jan Thorbecke – Verlag

Die 2-Tage-Küche

Einfach planen, doppelt genießen

Es heißt ja bekanntlich: »Weniger ist mehr«, aber in diesem Buch könnte es auch heißen: »Mehr ist weniger«, denn mehr Essen ist weniger Arbeit. Mette Mølbak zeigt, wie man ökonomisch einkauft und clever kocht, um aus Resten wunderbare neue Gerichte zu zaubern. Und die schmecken überhaupt nicht so, als wären sie von gestern. So wird aus dem Rinderbraten vom ersten Tag am zweiten Tag der italienische Klassiker Vitello Tonnato oder aus einer Bolognese-Sauce eine Moussaka. Wir leben in einer Überfluss- und Wegwerfgesellschaft, viel Essen landet im Müll. Deshalb ist Resteverwertung etwas, das uns allen am Herzen liegen sollte. Dieses Buch zeigt, wie es geht.

Quelle: Jan Thorbecke-Verlag