33 Länder 33 Wochen 33 Jobs – ein Jobhopper berichtet über seine Erlebnisse

33 Länder 33 Wochen 33 Jobs – ein Jobhopper berichtet über seine Erlebnisse. 

Dieses 239seitige Buch aus dem riva – Verlag ist ein must have für alle Reisende, welche in dem Land ihrer Träume auch was erleben wollen. Der Autor Jan Lachner hat es vorgemacht. Irgendwann stellte er sich mal die Frage: Wie wäre es denn, ganz Europa zu bereisen und in jedem Land eine Zeit lang zu leben, als käme ich von dort? 

Gesagt getan und so machte er sich auf den Weg.

Seine Erlebnisse hat er in diesem Buch zusammengefasst. Es liest sich wirklich unterhaltend und das gute ist, dass man auch noch etwas über Land und Leute lernt. Denn zu jedem besuchten Land bekommt der Leser am Anfang interessante Daten und Fakten. Das hat mir sehr gut gefallen.

Nun, ob er wirklich die Wohnung –wie beschrieben- in Luxembourg als Makler vermittelt hat, mag dahin gestellt sein.

Eventuell war es wirklich wie er erwähnte einfach das Quäntchen Glück.

Sehr ansprechend die Aufnahmen (bunt) im Innenteil des Buches.

Ehrlich gesagt kann diese Reisebiografie einen auch etwas frusten. Warum fragt man sich plötzlich habe ich mich in meinen jungen Jahren dies nicht gewagt? Wie war das damals? War es wirklich eine andere Zeit? Oder lag es am Geld?  ( Gedanken die sich nur Leute in den Best Ager machen.)reisende,

Nun egal, ich würde jedem jungen Menschen raten, „Genießt die Zeit und geht in die Ferne.“ Reisen bildet. Auch der Autor Jan Lachner dachte nicht, dass er dieses „Experiment“ wirklich durchzieht. Aber er hat es geschafft. Wie man lesen kann, sehr zum Leidwesen seiner Freundin.

Einige Informationen zum Autor Jan Lachner: Textquelle riva verlag.

Lachner, Jan

Jan Lachner ist ein wahrer Europäer: 1987 in Paris geboren, wuchs er in Frankfurt am Main auf, bevor er mit 12 Jahren nach Paris zurückkehrte. Er studierte Luft- und Raumfahrttechnik im südfranzösischen Toulouse und absolvierte im englischen Bristol ein einjähriges Praktikum bei Rolls-Royce.

 

Fazit: Sehr nette und lehrreiche Lektüre. Viel Spaß beim Lesen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Mehr zum Buch: 33 Länder 33 Wochen 33 Jobs. Textquelle riva-verlag

Wenn wir reisen, klappern wir oft­ bloß mit Heerscharen anderer Touristen die gängigen Sehenswürdigkeiten ab. Ganz anders der damals 24-jährige Deutschfranzose Jan Lachner, der Europa wirklich von innen kennenlernen wollte und sich einer einzigartigen Herausforderung stellte: Er bereiste 33 Länder von Portugal bis Rumänien und von Island bis Zypern, um dort jeweils eine Woche lang in einem landestypischen oder sehr häufigen Beruf zu arbeiten.

In Malta fuhr er mit den Fischern zur See, in Spanien versuchte er sich als Flamencolehrer, in Irland stand er in einem Pub hinter der Bar. Er braute tschechisches Bier, pflegte deutsche Senioren und restaurierte antike italienische Möbel. Dabei quartierte er sich ausschließlich bei Einheimischen ein, um noch mehr von Land und Leuten mitzubekommen.

Spannend und vergnüglich berichtet Lachner von seiner außergewöhnlichen Reise und den vielen Unterschieden und Gemeinsamkeiten der verschiedenen Kulturen Europas.

Platon in Bagdad: Wie das Wissen der Antike zurück nach Europa kam

ebooksofa empfiehlt heute dieses….

Platon in Bagdad: Wie das Wissen der Antike zurück nach Europa kam

Wie das Wissen der Antike zurück nach Europa kam
Erscheinungsjahr: 2012
m. 28 Abb. u. 2 Ktn.
Übersetzung: Pfitzner, Ina
Von Freely, John / Übersetzt v. Pfitzner, InaEin Who is Who der Denker, Sterndeuter und Naturforscher: von den griechischen Anfängen über die Blütezeit der islamischen Gelehrsamkeit bis ins frühneuzeitliche Westeuropa.
Mit dem Islam kam ein Schatz zurück nach Europa: das verlorene Erbe der griechischen Antike.
Eine faszinierende Reise durch die Zeit zw

Preis:

Vermoegen international anlegen – buchtipp von ebooksofa…

Vermoegen international anlegen – buchtipp von ebooksofa…

Vermoegen_international_anlegen -TopTip von ebooksofa, ebooksofa hat gerade ein Buch geliefert bekommen mit dem Titel: Vermögen international anlegen von Hans Lothar Merten. Erschienen im Walhalla Fachverlag.

Nun es gibt genügend reiche Personen, Millionäre, Milliadäre, welche Ihr Vermögen nicht nur in Europa anlegen, sondern international. Welche Vorteile dies bringt sein Vermögen, sprich Reichtum international anlegen und mit super Geldtipps versehen, sagt ihnen dieses Buch….aber hören Sie erst mal rein was Ihnen Ute von ebooksofa noch zu dem Buch zu sagen hat.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

..und hier unten können Sie das spannende Buch bestellen..

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

 

 

 

 

 

Die Islaender sind Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse 2011

Die Islaender sind Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse 2011-Quelle: Pressestelle Franfurter Buchmesse 2011

 

Die Isländer kommen

Islands Kultur im Herbst 2011 so präsent wie nie zuvor in Europa

Rund 400 Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum

Neuübersetzungen der Isländersagas im S. Fischer Verlag erschienen

FRANKFURT, 15.09.2011 – Unter dem Titel „Sagenhaftes Island" präsentiert das diesjährige Gastland der Frankfurter Buchmesse einem nationalen wie internationalen Publikum seine Kultur und gibt Einblicke in seine literarische Tradition und Gegenwart.

Bereits im Vorfeld der Messe zog der Direktor von „Sagenhaftes Island", Halldór Guðmundsson, auf der heutigen Pressekonferenz der Frankfurter Buchmesse eine erste positive Bilanz: „Für uns Isländer ist der Gastlandauftritt schon jetzt ein Erfolg. Es freut uns, dass unsere bereits erschienenen Bücher, die Ausstellungen in den Frankfurter Kulturinstitutionen und die zahlreichen Veranstaltungen des Begleitprogramms bisher so gut ankommen. Wir können sagen, dass wir in Deutschland, aber auch in Österreich und der Schweiz mit offenen Armen empfangen werden: vom Publikum, von den Medien und von den Verlagen. 107 deutschsprachige Verlage haben insgesamt 203 Neuerscheinungen zu Island herausgebracht – das übertrifft alle unsere Erwartungen."

Einen Überblick der Neuerscheinungen bietet der Katalog „Sagenhafte Bücher aus Island". In ihm finden sich Kurzbeschreibungen zu allen neuen Island-Titeln. Zu den Höhepunkten zählen die jüngst im S. Fischer Verlag erschienenen Neuübersetzungen der Isländersagas, die auf einem großen Saga-Lesefest auf Schloß Corvey bei Höxter vom 15. bis 18. September 2011 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Deutsche Schauspielstars wie Christian Berkel, Fritzi Haberlandt, Corinna Harfouch, Andrea Sawatzki und Angela Winkler werden in inszenierten Lesungen die Sagas vortragen. Führende SkandinavistInnen und SagaforscherInnen aus Deutschland, Island, Dänemark, Schweden und Norwegen sprechen über die Kultur der Sagas, den historischen Kontext, die Rechtsordnung und die Skaldenkunst. Die Veranstaltung wird vom Literaturbüro Ostwestfalen-Lippe in Zusammenarbeit mit „Sagenhaftes Island" durchgeführt. „Durch die Neuübersetzung der Isländersagas wird ein Stück Weltliteratur neu zugänglich gemacht. Die Sagas zeigen einmal mehr, dass großartige Literatur nichts mit der Größe eines Landes oder seiner Einwohnerzahl zu tun hat, sondern mit Sprache und der Kunst, Geschichten zu erzählen", sagt Halldór Guðmundsson.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.