Das Mixer-Kochbuch von Tess Masters

hervorgehoben

Das Mixer-Kochbuch von Tess Masters

100 super-leichte, super-gesunde Rezepte, glutenfrei und vegan

Autorin: Tess Masters

erschienen im AT-Verlag

Schnelle, einfache Gerichte aus und mit dem Mixer“ – dass glaubt mir meine Oma nicht, wenn ich es sage. Da kann ich reden wie ein Buch, dass rührt sie nicht mal an. Aber o.k. Die ältere Generation kann es sich auch gar nicht vorstellen, dass man mit dem Mixer wirklich hervorragende Speisen kreieren kann und nicht nur Smoothies herstellen. Persönlich habe ich mich auch lange gesträubt bis ich mir so ein Teil zulegte. Wie -ich glaube, es fast jeder macht- , man fängt mit einem billigen Mixer an und arbeitet sich so hoch.

Meine neueste Errungenschaft ist der Vitamix. Und ich bin happy, damit! Klar kostet er etwas, aber es lohnt sich wirklich.

Dem einher müssen natürlich auch dementsprechende Kochbücher her. So war ich hoch erfreut, als ich las, dass von der bekannten Bloggerin Tess Masters, ein neues Kochbuch auf dem Markt ist. Der Titel: Das Mixer-Kochbuch….100 super-leichte, super-gesunde Rezepte, glutenfrei und vegan.Schon das Cover verspricht viel. Gesundheit springt dem Leser gleich ins Auge.

Beim Durchblättern erkennt man rasch, dass das Buch aus zwei Teilen besteht, was ich sehr angenehme empfinde. Der erste Teil gibt dem Leser ein fundiertes Grundlagenwissen. Selbst „Mixer“-erfahrene entdecken viel Neues. Das die Wahl des Mixers von wichtiger Bedeutung erkennt man daran, dass sich die Autorin auch hierzu äußert.

Vitamix VTX TNC5200 BK Total Nutrition Center Power Mixer und Entsafter, Schwarz

Der zweite Teil beschäftigt sich dann mit den Rezepten. Die Aufnahmen sensationell. Gut eines muss ich hier sagen, für Anfänger ist es schon etwas schwierig, denn die meisten Rezepte beinhalten Zutaten, welche doch nicht jedem geläufig sind. Wie zum Beispiel: Kambucha, Bragg Liquid Aminos, Yambohne, verschiedene Algen, Canellini Bohnen, usw.

Und dennoch, wer sich hier eingelesen und eingekocht hat, entdeckt wirklich schmackhafte und schnell zubereitete, köstliche Mahlzeiten. Ich gebe nur den Hinweis: Spinattraum auf Seite 114. WOW…und wer auf der süßen Welle reitet kann ich die Rezepte auf Seite 154 Herzhaft, süßes Crepes + Dunkle Schokoladen Soße -Seite 210 empfehlen.

Die beiden letzteren habe ich zusammen serviert, meine Freunde sind fast ausgeflippt.

Ja, so ein Mixer, dazu das „Das Mixer-Kochbuch“ und jeder ist im Stande ein gesundes und zugleich, schnelles Essen auf den Tisch zu zaubern. Vor allen Dingen eines, was wirklich lecker ist. Man sollte halt ein wenig experimentieren und wenn das ein oder andere mal nicht im Hause ist, dann einfach Ersatz suchen. Es funktioniert.

Wer in der Küche aufgeschlossen ist und bereit für was Neues, der ist mit diesem Buch sehr gut bedient. Ich würde es kaufen, wenn ich es nicht hätte. Probieren Sie die Neue Küche aus, auch wenn Oma mal motzt……Guten Appetit.

Das Mixer-Kochbuch – Gleich hier bestellen

Das schreibt der AT-Verlag zum Buch: Das Mixer-Kochbuch von Tess Masters.

Gesundes Essen soll schmecken und Spass machen! 100 vollwertige, vegane und glutenfreie Rezepte, viele davon roh, nuss-, soja-, mais- und zuckerfrei. Von Smoothies, Suppen und Aufstrichen bis zu überraschend vielseitigen Rezepten für Appetithappen, Salate, Hauptgerichte und Desserts, die alle zumindest eine gemixte Komponente enthalten. Rezepte, die blitzschnell zubereitet sind und problemlos gelingen. Sie sind abwechslungsreich und wohlschmeckend und tun dazu noch eine Menge für Ihre Gesundheit

Auswahl an Mixer

 

Böser Weizen – kranker Darm? von Dr. Astrid Laimighofer

Böser Weizen – kranker Darm? von Dr. Astrid Laimighofer. 

Gluten-Sensitivität erkennen. Die eigene Wohlfühl-Ernährung finden.

Autorin: Dr. Astrid Laimighofer

Erschienen im Trias – Verlag

Böser Weizen – kranker Darm?

„Oh nicht schon wieder was mit Darm“, höre ich bereits einige meiner Leser und Leserinnen stöhnen. Und ich sage aber à Doch!

Denn ist der Darm nicht gesund – ist der Mensch krank. Aber keine Sorge, wir reden hier nicht über irgendwelche Krankheiten, sondern darum, ob Sie evtl. an einer Gluten Unverträglichkeit leiden.
Das haben sehr viele Mitmenschen unter uns und sind sich dessen gar nicht bewusst. Sie winken bei evtl. Blähungen, Unwohlsein oder Bauchschmerzen einfach so ab.

 Ja und nicht jeder Arzt hat auch gleich eine Lösung für Ihr Problem. Sie sollten – sofern die Schmerzen nicht unerträglich sind, dann ab zum Arzt oder Krankenhaus- Ihrem Unwohlsein erst auf den Grund gehen. Oder Sie erhalten die Diagnose Reiz Darm, diese Aussage kennt der ein oder andere bestimmt schon. Aber stimmt das auch und was tun?

Genau hierfür ist dieses, an die 134 Seiten starke Büchlein-Böser Weizen-kranker Darm? genau der richtige Ratgeber.   Sehr spannend fand ich auf Seite 14 der Blick durch unser Verdauung-System. Hier wird man sich erstmal bewusst, was die Gedärme und die damit verbundenen Innereien, so alles arbeiten müssen.  Wir essen bedenkenlos und stopfen so viel Ungesundes in uns hinein, ja und dann geht es los. Manchmal wirklich kein Wunder, wenn dann der Darm streikt. Wir sollten unseren Verstand einschalten, oder besser diesen Ratgeber eingehend lesen.

Die Autorin Dr. Astrid Laimighofer schreibt so verständlich, dass auch der Laie alles versteht.  Persönlich hat mir das Ernährungs – Symptom- Tagebuch gefallen. Obwohl ich unter keiner Weizenunverträglichkeit leide-zum Glück– habe ich auch 14 Tage dieses Tagebuch geführt und erstaunliches für mich festgestellt. …o.k. es geht hier nicht um mich, sondern um das Buch: Böser Weizen – kranker Darm?

Erstaunt war ich über die zahlreichen schmackhaften Rezeptvorstellungen. Die Haferpfanne mit Pilzen und Kürbis ist mein Favorit. Gerade jetzt wo man überall den leckeren Okaido bekommt ist es ein leicht umzusetzendes Gericht. Schmackhaft und gesund. Die Zeitangaben bei den jeweiligen Rezepten finde ich genial, so kann ich mir je nach Zeitaufwand ein tolles Essen zubereiten. Ich weiß also von Anfang an, auf was ich mich bei der Zubereitung einlasse.

Diagnostizieren Sie einfach zuhause, mithilfe dieses Ratgebers ob sie an einer eventuellen Überempfindlichkeit leiden. Ich kann nur sagen, als ich den Selbsttest vollzogen habe, fühlte ich mich wirklich rundherum wohl.  Und keine Angst, Sie müssen nicht auf Brot verzichten. Backen Sie sich ihr eigenes Brot – zum Beispiel ein Kartoffelbrot. Super Geschmack!

Finden Sie Ihre eigene Wohlfühlernährung. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Böser Weizen – kranker Darm? Gleich bestellen!

Süß und glutenfrei backen, ein Buch speziell Naschkatzen mit Glutenintoleranz

Süß und glutenfrei backen, ein Buch speziell Naschkatzen mit Glutenintoleranz

Kuchen, Törtchen und Kekse

Autoren: Jessica Frej & Maria Blohm

Erschienen im Thorbecke – Verlag

Ja, auch Menschen mit einer Glutenintorleranz müssen nicht immer auf Süßes verzichten, nein nicht kaufen, sondern selber was Süßes backen. Das neue Buch: süß und glutenfrei backen aus dem Thorbecke-Verlag beweist es. Hierin sind wundervolle, sehr gut nachzuvollziehende Rezepte enthalten, welches jedes Herz eines Menschen mit Glutenintoleranz höher schlagen lässt.

Sofort spürt man, dass die Autorinnen mit viel Herzblut an die Sache heran gegangen sind. Endlich, schmackhaftes, glutenfreies Gebäck selber herstellen und das ganz ohne fertige Backmischungen. Davon bin ich überhaupt nicht überzeugt, schmeckt doch jede Kuchenart gleich. Deshalb gleich: Backmischungen nein Danke! Selbst backen ist wieder angesagt.

Was mir persönlich sehr gut gefallen hat sind die Aufnahmen. Sofort möchte man den Telefonhörer in die Hand nehmen, seine beste Freundin anrufen und zur Kaffeetafel mit glutenfreiem Gebäck einladen. Mein Favorit ist der Bananenkuchen. Wow rufe ich da nur…

Einfach herzustellen und so schmackhaft….meine Familie war aus dem Häuschen.
Da dies so prima geklappt hat, werde ich als nächstes das schwarz-weiße Gebäck ausprobieren. Erinnert mich ein wenig an meine Kindheit. Doch damals achtete niemand auf Gluten frei und sonstigen Lebensmittelintoleranz. Wie gut, dass sich dies geändert hat.

Einen Punkt des Buches: süß und glutenfrei backen möchte ich gesondert erwähnen.
Sehr positiv sind die Angaben von Bezugsquellen von glutenfreien Backzutaten? Toll…

Süß und glutenfrei backen ist mein absoluter Kauftipp!

…für all diejenigen, welche an dieser Lebensmittelintoleranz leiden…aber auch für alle anderen Menschen…

Versüßen Sie sich das Leben, trotz dieser Krankheit.

Ab mit dem Buch in den Warenkorb, gleich hier klicken

Für Glutenunverträglichkeit gibt es auch einen anderen Ausdruck. Wikipedia darf zitieren:

Die Zöliakie (Synonyme glutensensitiv  oder gluteninduzierte Enteropathie, intestinaler Infantilismus; bei Erwachsenen auch nichttropische oder einheimische SprueHeubner-Herter-Krankheit) ist eine Glutenunverträglichkeit, die sowohl Merkmale einer Allergie als auch einer Autoimmunerkrankung aufweist. Sie ist durch eine chronische Entzündung der Dünndarmschleimhaut aufgrund einer Überempfindlichkeit gegen Bestandteile von Gluten, dem in vielen Getreidesorten vorkommenden Klebereiweiß, charakterisiert. Die Unverträglichkeit bleibt lebenslang bestehen, sie ist zum Teil erblich und kann derzeit nicht ursächlich behandelt werden. (Textquelle Wikipedia)

Der gesamte Artikel ist unter folgender URL zu lesen:

https://goo.gl/7AkfXo

Zöliakie – einfach auf glutenfrei umstellen

Zöliakie – einfach auf glutenfrei umstellen.

Autorin: Andrea Hiller

erschienen im Trias – Verlag

Stuttgart, September 2012 – Bauchkrämpfe, Antriebslosigkeit und Gewichtsverlust – nach dem Verzehr von Brot und Nudeln, aber auch Fleischwaren oder Speiseeis können Symptome wie diese auf eine Glutenunverträglichkeit hinweisen. Diagnostiziert der Arzt Zöliakie, ist die rasche Umstellung auf eine glutenfreie Ernährung unumgänglich. Andrea Hiller zeigt in ihrem neuen Ratgeber „Zöliakie – Einfach auf glutenfrei umstellen“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2012), was hinter der Erkrankung steckt und wie der Übergang in ein glutenfreies Leben gelingen kann. Textquelle: Trias-Verlag

 

Genuss ohne Gluten…ebooksofa buchtipp

Genuss ohne Gluten…ebooksofa buchtipp

erschienen im books4success – Verlag

Autorin: BIRGIT IRGANG,

Großes Trendthema »Glutenfrei«

Tiramisu, Sachertorte, Tarte au citron, Stollen und Zimtsterne? 

Davon können Menschen mit Glutenunverträglichkeit meist nur träumen.
Es sei denn, sie kennen Rezepte wie diese. Genuss ohne Gluten mit fantasievollen und alltagsbewährten Leckereien.

Birgit Irgang ist selbst an Zöliakie erkrankt und ernährt sich seit mehr als 20 Jahren glutenfrei. Ihre über 100 Koch- und Backrezepte haben trotz »glutenfrei« nichts mit Verzicht zu tun. Ganz im Gegenteil – ob Pizza, Brot, Kuchen, raffinierte Torten, Weihnachtsplätzchen oder Muffins: Die meisten Backwaren sind geschmacklich von den glutenhaltigen Versionen nicht zu unterscheiden und begeistern auch Personen, die nicht an Zöliakie erkrankt sind. Die Autorin gibt weiterführende Tipps, schlägt Variationsmöglichkeiten vor und erklärt, welche Zutaten bei bestimmten Unverträglichkeiten ersetzt werden können. Textquelle: books5success

 

DIE EAT-CLEAN DIÄT. Kommt genau richtig findet ebooksofa

DIE EAT-CLEAN DIÄT.  Kommt genau richtig findet ebooksofa

Der New York Times Bestseller

Das Original von Tosca Reno

"Diäten wie die Stars"… ist jetzt kein Geheimnis mehr.

Mit dem New York Bestseller, Die Eat-Clean Diät erhalten wir den richtigen Leitfaden für unsere Diät, nach den üppigen Tagen. Und nicht nur von irgendeiner Autorin, nein Tosca Reno ist in den USA schon sowas wie ein Star selber.

Berühmtheiten –siehe unten- geben sich die Klinke in die Hand, um die wertvollen Tipps der Ernährungsexpertin zu lauschen. (ich denke wir Normalos haben da keine Chance jemals einen Termin zu erhalten) aber darum geht es jetzt auch nicht. Viel mehr um Ihr Buch: Die Eat Clean Diät.

Gleich am Anfang möchte ich sagen, gefallen mir die Speisepläne und Einkaufslisten im Innenteil. Auch Menschen mit einer Intoleranz werden berücksichtigt. Bsp. Gluten Frei…., selbst für Veganer gibt es den Speiseplan. Super! Ist auch so ein Vorsatz von mir, seit Silvester, mehr vegane Wochen einzulegen. Ganz schaffe ich es nicht.

Die Rezepte spitze! Ich habe gleich das Rezept auf Seite 258 umgesetzt. Titel: Süßkartoffel – Haferflocken – Riegel. Wow, du schmeckst die Gesundheit beim Verzehren des Riegels. Selbst mein Jüngster war ganz verzückt. (Kommt nicht so oft vor)

Was uns Frauen an dem Buch ebenso gefällt ist das Kapitel 11. Hier wird ausführlich das Thema Cellulitis und schlaffe Haut besprochen. Etliche Tipps sind dabei.

Und was machen diejenigen unter uns, welche jeden Tag außer Haus essen?

Ganz einfach, Tosca Reno stellt folgende These auf: Sie können jedem Restaurant clean essen, solange Sie eine klare Strategie im Kopf haben.  Und gleich zu Beginn mit der Servicekraft ein gutes Verhältnis aufbauen können. Dann werden eben auch Ihre Sonderwünsche mit Freude zubereitet. Das Gleiche gilt für Kantine, Im Büro auf geschäftlichen Feierlichkeiten.

Fakt ist, das Buch „Die Eat Clean Diät“, liest sich flüssig und man hat auch hier nicht das Gefühl, dass es nur so ein Kochbuch, bzw. Diätratgeber ist. Vielmehr ein Buch, welches man stets in Reichweite haben sollte um ab und an mal hinein zu sehen und sich wieder Inspiration, entweder für sich selber oder für ein neues Rezept zu holen.

Es ist sehr informativ und auf jeden Fall ein wirklicher Kauf wert.

Wenn ich es nicht schon besitzen hätte, würde ich es sofort HIER gleich bestellen.


DIE EAT-CLEAN DIÄT. DAS ORIGINAL

Textquelle: Pressestelle-Randomhouse- Südwest Verlag

Mehr essen, mehr abnehmen

In den USA ist sie bereits Trend, Stars wie Nicole Kidman, Angelina Jolie und Halle Berry schwören darauf: Die Eat-Clean Diät von Tosca Reno. Hinter Eat-Clean verbirgt sich keine neue Wunderkur, die an allen möglichen Nährstoffen spart, sondern vielmehr eine Lebenseinstellung. Entsprechend entfällt das lästige Kalorienzählen, es gibt nur einen einfachen Grundsatz: Tu deinem Körper mit deiner Ernährung und deiner Lebensgestaltung Gutes, und er wird es dir danken. Mit einer strafferen Haut, einem besseren Allgemeinbefinden und einem dicken Minus auf der Waage. Die wichtigsten Grundsätze von Eat-Clean sind Frische und Natürlichkeit. Keine künstlichen Zusätze, kein Zucker, kein Süßstoff, kein Weißmehl, nichts, was in Plastik verpackt ist. Auf den Teller kommen stattdessen ausschließlich frisch zubereitete Speisen, und zwar sechs Mal am Tag. Clever kombiniert sorgen die einzelnen Lebensmittel dafür, dass Heißhungerattacken keine Chance haben. Mehr als 40 köstliche Rezepte für Frühstück, Hauptmahlzeiten, Desserts, Salate, Suppen & Snacks sowie Tipps für das Essen bei Freunden, in der Kantine und im Restaurant erleichtern die Umstellung auf eine cleane Ernährung. Leicht umsetzbare Tipps für mehr Bewegung sorgen für zusätzliches Wohlbefinden und eine knackige Silhouette.

Kurzvita

Tosca Reno, die Pionierin des Eat-Clean-Trends, ist eine international bekannte Ernährungs-Expertin, Spezialistin auf dem Gebiet des gesunden Gewichtsverlustes, Fitness-Trainerin und Bestseller-Autorin. Die Bücher ihrer Eat-Clean-Diät-Serie haben sich mehr als 2 Millionen Mal verkauft. Als Tosca Reno 40 Jahre alt wurde, sah das noch anders aus: Sie hatte Übergewicht, fühlte sich in ihrem Körper nicht mehr wohl. Dann entdeckte sie die Prinzipien von „cleanem“ Essen für sich und entwickelte daraus ihre bekannte Eat-Clean-Diät, von der auch Stars wie Angelina Jolie, Nicole Kidman und Halle Berry begeistert sind.

Das Kokosbuch von Peter Königs

Das Kokosbuch von Peter Königs, aus dem VAK – Verlag. 

Das Kokosbuch. Natürlich heilen und genießen mit Kokosöl und Co.ich liebe Kokosöl, dass gestehe ich hier ganz offen, da ich bereits die unglaublichen Vorteile von Kokosöl kennen gelernt habe. Mir tut die tägliche Einnahme von Kokosöl einfach gut, auch wenn manche sagen: Du nimmst hier zusätzliches Fett zu Dir. 

Hier kann ich gleich widersprechen, denn dies ist nicht richtig. Dazu habe ich Ihnen am Ende dieses Berichtes auch einige Youtube-Urls beigefügt. Nein mich bringt niemand davon ab und mittlerweile habe ich alle hier bei ebooksofa schon angesteckt.

Auch Ute, mein größter Skeptiker konnte ich überzeugen. Sie ist Begeistert von Kokosfett und dessen positiven Wirkungen. Hören Sie sich das Podcast an, auch Sie werden überzeugt sein. 

und das Buch: Das Kokos Buch aus dem Hause VAK-Verlag sollte…NEIN, darf anundfürsich in keinem Haushalt fehlen. 

es ist meine absolute TOP-Kaufempfehlung in dieser Woche!!!

Ute schwärmt von Kokosöl

 

 


 

 

 

Das Kokos-Buch: Natürlich heilen und genießen mit Kokosöl und Co.

Textquelle: VAK-Verlag zu dem Buch:

Das Kokosbuch. Natürlich heilen und genießen mit Kokosöl und Co

Kokosöl und Co. – Mehl, Milch, Flocken und Wasser aus der Kokosnuss schmecken gut und sind gesundheitsfördernd, immunstärkend und erleichtern das Abnehmen. Denn Kokosöl – erhöht das „gute“ HDL-Cholesterin und schützt vor Arterienverkalkung und Herzinfarkt – bekämpft Bakterien, Viren und Pilze und unterstützt den Körper bei der Krankheitsabwehr – regt die Wärmebildung des Körpers an und hilft beim Abnehmen – enthält kaum ungesättigte Fettsäuren und verhindert so die Bildung gesundheitsschädlicher freier Radikale – ist hitzestabil, lange haltbar und bildet beim Braten, Backen und Frittieren keine schädlichen Transfettsäuren – ist laktose- und glutenfrei und eine gut schmeckende Alternative für Allergiker – bindet Feuchtigkeit und ist ein beliebter Bestandteil zahlreicher Kosmetika Der umfassende Ratgeber des erfahrenen Autors berücksichtigt aktuelle wissenschaftliche Studien, enthält alles Wissenswerte zum Thema Fettsäuren und erläutert verständlich, auf welche Gesundheitsprobleme Kokosöl sich positiv auswirkt. Mit praktischen Tipps, wie Sie aus jedem gängigen Rezept ein Kokosrezept machen können. Der umfassende Ratgeber des erfahrenen Autors wurde aktualisiert und erweitert: Peter Königs beleuchtet auch den Einsatz von Kokosöl zur Ernährungsbehandlung bei Alzheimer und Demenzerkrankungen. Das besondere Extra: zahlreiche neue Rezepte mit Fotos. Quelle: Beschreibung – VAK Verlag 

 

PS. hier die oben versprochenen Youtube-Urls zum Thema:

Video zur unsinnigen Fett-Hypothese​

1. Teil: http://www.youtube.com/watch?v=exi7O1li_wA

2. Teil: http://www.youtube.com/watch?v=cmwNpUJUjPg

3. Teil: http://www.youtube.com/watch?v=TuxDuLKz39c

4. Teil: http://www.youtube.com/watch?v=Z9mQ-QZkZpk

5. Teil: http://www.youtube.com/watch?v=cEayi6IBjZw