Diabetiker aufgepasst – Zwei interessante Bücher aus dem Trias Verlag stellen sich vor.

hervorgehoben

Diabetiker aufgepasst – Zwei interessante Bücher aus dem Trias Verlag stellen sich vor.

Buch 1:

Das neue Diabetes – Programm. Mit Protein-Shakes den Blutzucker senden und abnehmen.

Von Prof. Dr. S. Martin + Dr. K. Kempf

Das sagt der Trias – Verlag zu dem Buch:

Das neue Diabetes-Programm. 
 

Mit Protein-Shakes den Blutzucker senken und abnehmen. 
Ihr Weg zu besseren Blutzuckerwerten!
Bei der Diagnose Typ-2-Diabetes denken viele Menschen direkt an Medikamente oder gar die Insulinspritze: aber das muss nicht unbedingt sein!

Denn Studien belegen: mit einer gezielten Ernährungsumstellung, unterstützt durch eine Formula-Diät, können Sie Ihren Blutzuckerspiegel senken. Auch die Selbstmessung des Blutzuckers, Bewegung und eine gute Motivation helfen – und das 12-Wochen-Programm in diesem Buch zeigt Ihnen, wie das im Alltag optimal gelingt.  (Textquelle: Trias – Verlag)

 

Low Carb für Diabetiker. Mit über 100 Rezepten zu besseren Blutwerten.

Von Andrea Stensitzky-Thielemans + Prof. Dr. Stephan Martin

 Das sagt der Trias – Verlag zu dem Buch:

Mit Low Carb zu mehr Lebensqualität. 

Wer Diabetes Typ II hat, kennt das: Man will abnehmen, aber es funktioniert nicht recht. Der Grund dafür können zu viele und die falschen Kohlenhydrate sein. Diese lassen den Blutzucker schnell ansteigen und blockieren die Fettverbrennung. Die Lösung heißt: Low Carb – die reduzierte Aufnahme von guten Kohlenhydraten.

In diesem Buch finden Sie mehr als 100 alltagstaugliche Rezepte: 
– Für Fleisch- und Fisch-Fans: Von Lammkarree bis Kabeljau. 
– Für Vegetarier: Von Mangoldgratin bis Gemüsecouscous. 
– Für Alle, die es klassisch mögen: Von Wirsingroulade bis Chili con Carne. 
– Für Neugierige: Von Amaranth-Auflauf bis Quinoa-Ratatouille. 
– Für Naschkatzen: Von Brombeer-Tiramisu bis Schoko-Pancake. 
– Für Frühaufsteher: Von Knusprigem Nussjoghurt bis Rührei mit Nordseekrabben. 
So fällt es leicht, die Ernährung auf Low Carb umzustellen. (Textquelle: Trias – Verlag)

 

Christina macht was- vegetarische Küche mal ganz anders

Christina macht was- vegetarische Küche mal ganz anders

Veggie – Lecker – Anders

Autorin: Christina Heß

Erschienen im Jan Thorbecke – Verlag


Vegetarische Küche mal ganz anders – geht das?

Aber klar! Christina Heß ist seit 10 Jahren Vegetarierin und lebt ihre Leidenschaft fürs Kochen, Fotografieren und Querdenken auf ihrem Blog "Christina macht was" aus, während sie im realen Leben täglich in einer Behörde schwitzt. 

Ihre Rezepte sind selbst kreiert, innovativ und gesund. In Ihrem Buch Christina macht was aus dem Jan Thorbecke Verlag präsentiert sie eine Vielzahl leckerer Gerichte, die nicht nur Vegetarier begeistern. 

Ob Bohnen-Brownies für Figurbewusste, Kimchi-Waffelsandwiches – mein Favorit!, Erdbeersalat mit Ofenspargel (hört sich eigentümlich an, schmeckt allerdings super lecker), oder himmlische Papaya-Scones. Diese Rezepte sind außergewöhnlich – wie die Autorin des Buches: Christina macht was selber- und lecker.

Einfach nachzuvollziehen, aufgrund der klaren Rezept Beschreibungen auf 136 Seiten entdecken Sie viel Köstliches.
Mehr kann man gar nicht sagen. 

Gehen Sie in Ihre Lieblingsbücherei und lesen Sie in dem Buch alleine nur das Vorwort. Dies wird Sie so begeistern, dass Sie das Buch ohnehin kaufen werden.

Aber Sie können sich das Buch: Christina macht was auch gleich hier bestellen, warum warten.  

Vegetarissimo! Ein Geschenk für Kenner der feinen Küche

Vegetarissimo! Ein Geschenk für Kenner der feinen Küche

Feine vegetarische Kochkunst aus Italien

Erschienen im Thorbecke – Verlag.

Dieses neue Kochbuch mit dem Titel Vegetarissimo aus dem Thorbecke – Verlag ist einfach eine Bereicherung für jeden, der  wirklich ein Kenner der feinen vegetarischen Küche ist. Hier finden Sie keine Null815-Gerichte. Nein, es ist Kochkunst pur!

Die Aufnahmen in dem Buch: Vegetarissimo lassen einen in eine wundervolle Essenswelt hineintragen. Es läuft einem wirklich das Wasser im Munde zusammen und man möchte sofort sich an die Seite der Autoren stellen und zusehen bei der Zubereitung der Gerichte. Nun Ja, nicht nur das, verspreisen wäre ein Hochgenuss!!!

Das Cover wunderbar gelungen, erinnert es einen an ein modernes Gemälde.

Sie merken, ich bin wirklich begeistert von dem Buch und möchte auch gar nicht viele Worte darüber verlieren.

Nur so viel: Wer die vegetarische Küche einmal anders erleben möchte, der muss, ja muss dieses  Kochbuch erwerben.

Tipp, ist ein prima Geschenk, gerade jetzt kurz vor Weihnachten.  Sie werden es nicht bereuen.
Ich liebe das Buch Vegetarissimo!

Heute Vegetarissimo sofort bestellen

 

Weiteres Wissenswertes von Vegetarissimo- Autoren: Malu Simões und Alberto Musacchio

Textquelle: Thorbecke-Verlag

Malu Simões und Alberto Musacchio folgten vor über 30 Jahren ihrem Traum: raus aus der Stadt und mitten im ländlichen Umbrien ein vegetarisches Restaurant eröffnen! Der Versuch gelang mit riesigem Erfolg, und seitdem verwöhnen die beiden mit Hilfe von vier Köchen ihre Hotel- und Restaurantgäste mit vegetarischen mediterranen Köstlichkeiten!

Beste frische und saisonale Zutaten sorgen zusammen mit innovativen Ideen für Rezepte, bei denen einem das Wasser im Munde zusammenläuft. Genießen Sie die italienische Küche von einer ganz besonderen Seite: köstliche vegetarische Gaumenfreuden von Antipasti über Primi Piatti und Secondi bis hin zu zartschmelzenden Dolci.

Das Vorratskammer-Kochbuch

Das Vorratskammer-Kochbuch

Köstliche und gesunde Rezepte für jeden Tag

Erinnern Sie sich, schon die Eltern sagten den Töchtern: Kind Du musst immer etwas in der Vorratskammer haben, damit Du, falls Gäste kommen, diese auch bewirten kannst.

Gesagt getan, bis zum heutigen Tage. Allerdings sieht die sogenannte Vorratskammer heutzutage einfach anders aus, als damals. Ja, die Zeit hat sich gedreht. Früher war es ein Vanillepudding – heute reden wir von Rosmarinparfait.

Oder Powidl. Powidl??????

Die Lösung: Powidl ist ein Zwetschgen, oder Pflaumenmus ohne Konservierungsstoffe hergestellt.

All diese neuen Köstlichkeiten finden Sie in dem ansprechenden Buch mit dem Titel:

 

Das Vorratskammer Kochbuch von Stefanie Knorr. Erschienen im Jan Thorbecke Verlag.

Das Cover spricht an, strahlt es eine gesunde Frische aus. Die Rezepte neuartig aber wirklich einfach nach zu kochen. Mein erstes waren die eingelegten Möhrchen. WOW, schmecken Wahnsinn, ob zu einem gekochten Königsfleisch (sorry Vegetarier und Veganer, ich bin Flexitarier) oder zum kalten Abendbrot.

Als nächstens habe ich mir die Zubereitung von Rosenblütengelee vorgenommen. Liest sich prima und ich hab alle genannten Zutaten im Hause, o.k. die Rosen sind im Garten. (Ja immer noch, obwohl bereits November)
Bin schon gespannt.

Ich kann nur sagen – kaufen Sie das Buch und kochen Sie mit mir gemeinsam die schmackhaften Rezepte nach. Kurzes Feedback wie die Rezepte geschmeckt haben an E-Mail: mehrwissen57@web.de


PS. Einmachgläser nötig? Kein Problem, Amazon hat genug davon. Siehe hier…

 

Die Veggie-Lunchbox, ideal für die Mittagspause im Büro

Die Veggie-Lunchbox, ideal für die Mittagspause im Büro

Vegetarische & Veganes für die Mittagspause von Chandima Soysa

Aus dem Hause Thorbecke ist ein wirklich ansprechendes Büchlein auf den Markt gekommen.

Der Titel lautet: Die Veggie-Lunchbox.

Diese gebundene Ausgabe hat zwar nur 88 Seiten, doch diese haben es wirklich in sich. Wundervolle Aufnahmen zeigen uns, welche herrlichen Gerichte man in einer Lunchbox mit zur Arbeitsstelle nehmen kann. Ja, wir müssen nicht zum nächsten Fast Food Laden, man kann, sofern man möchte, sich auch gesund ernähren. Dazu gehört eben eine Lunchbox.

Man muss doch nur an Früher denken. Haben unsere lieben Mütter sich nicht hingestellt und uns ein Pausenbrot gemacht, welches wir dann in einer Plastikdose in den Schulranzen gesteckt bekommen haben. Nun, heute gehen wir nicht mehr mit Schulranzen zur Arbeit, aber eine Tasche hat ja jeder dabei.

Persönlich spricht mich dieses Büchlein sehr an, gibt es mir herrliche Frische-Tipps. Betrachten Sie mal die Seite 34. Also mich macht das an. Auch das Rezept der Müsli-schnitten auf Seite 18 ist relativ einfach nachzumachen. Das Gute an diesem Rezept ist, dass Sie einen Überschuss-sofern dies funktioniert auch einfrieren können.

Das Buch beweist, das gesundes Essen auch auf der Arbeitsstelle einfach ist. Gerade Veganer oder Vegetarier finden wundervolle Anregungen um einen gesunden Mittagssnack zu sich zu nehmen.

Die Zeiten der Frage:“Was esse ich heute Mittag“, ist Vergangenheit.

Mir hat das Buch gefallen und ich würde es wirklich gerne empfehlen. Der Preis ist in Ordnung. Und das Cover sehr gut gelungen. Spiegelt Frische aus, sprich Gesunde Ernährung. Toll….

 

 

Weitere Informationen zum Buch: Die Veggie-Lunchbox,
Textquelle: Jan Thorbecke-Verlag:

Die Veggie-Lunchbox

Vegetarisches & Veganes für die Mittagspause

 

Dabei ist es so einfach, sich auch bei der Arbeit oder unterwegs gesund zu ernähren. Eine Lunchbox ist schnell vorbereitet, kann mit köstlichen, selbst gemachten Zutaten bestückt werden und wird durch viele Variationsmöglichkeiten nie langweilig. Chandima Soysa sammelt in ihrem Buch viele abwechslungsreiche Rezepte und Ideen von pikant bis süß für vegetarische und vegane Lunchboxen. 

So ist es ein Kinderspiel, sich im Beruf und unterwegs gesund zu ernähren, und die Mittagspause wird zum kulinarischen Höhepunkt

veggieworld 2014 in Düsseldorf – ebooksofa war begeistert von der veggieworld.

veggieworld 2014 in Düsseldorf – ebooksofa war begeistert von der veggieworld.

…Eindrücke..zur Veggieworld in Düsseldorf 2014…

vegan essen – vegan leben, ein trend der ankommt.veganer und vegetarier wohin man blickt. und um es ehrlich zu sagen – ebooksofa hat es sehr gut geschmeckt, was man probieren konnte. tofu – seitan usw. wir kommen.

Internationale Lauf-Studie „NURMI-Study“ wird erstmals in Deutschland auf der VeggieWorld vorgestellt

Internationale Lauf-Studie „NURMI-Study“
wird erstmals in Deutschland auf der VeggieWorld vorgestellt

Und ebooksofa ist mit dabei. Mitmachen bei der  Nurmi – Study ist angesagt!

NURMI-Study – Seit dem 1. Oktober ist die NURMI- Studie schon in vollem Gange. Auf der VeggieWorld in Düsseldorf wird sie von den Referenten Frau Dr. Katharina Wirnitzer, Studienleiterin und bekannte österreichische Sportlerin, und Herrn Sebastian Zösch, Geschäftsführer des Vegetarierbund Deutschland e.V., vorgestellt.

Neben über 80 Ausstellern zum Thema der nachhaltigen Lebensweise wird den Besuchern der VeggieWorld, der Messe für Veganer, Vegetarier und Rohköstlern, am 25. und 26. Oktober auch ein attraktives Rahmenprogramm geboten. Von 10 bis 18 Uhr sind die Türen des Congress Centers in Düsseldorf für die Kombiveranstaltungen

VeggieWorld und PARACELSUS MESSE geöffnet. Am Messesonntag von 16.30- 17.15 Uhr wird den Besuchern auf der Veggie-Bühne in der Stadthalle ein ganz besonderes Highlight geboten. Erstmalig wird in Deutschland die internationale NURMI-Studie von der Studienleiterin selbst und dem Geschäftsführer des Vegetarierbund

Deutschlands vorgestellt. Eine einmalige Möglichkeit sich über das Thema Laufsport und die hochinteressante Studie zu informieren und sich mit den Experten auszutauschen. Die NURMI-Studie (NURMI – Nutrition and Running high Mileage) ist eine internationale und interdisziplinäre Laufstudie. Mit vier internationalen Forschern aus Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz werden die drei Disziplinen Sport- und Ernährungswissenschaften sowie die Medizin in der Studie für Laufsport-Bewegung unter die Lupe genommen um einige bisher noch ungeklärte wissenschaftliche Fragen zu Ernährung und sportlicher Leistungsfähigkeit aufgrund der Ernährungsweise zu untersuchen.

Konkretes Ziel der Studie ist es die Audauerleistungsfähigkeit und Gesundheit von Mischköstlern im Vergleich zu vegan und vegetarischen Läufern zu beobachten und zu analysieren und durch ein möglichst großes Teilnehmerfeld wissenschaftliche Aussagen zu erstellen.

Die sogenannte Vorstudie, die bereits seit Oktober dieses Jahres nach zweijähriger Entwicklungsphase läuft, beinhaltet den ersten Online- Fragebogen zur Untersuchung epidemiologische Aspekte (z. B. Alter, Geschlecht, Verteilung von omnivoren, vegetarischen und veganen Läufern bei Laufevents). Ab dem 1.Januar 2015 beginnt dann die Hauptstudie mit weiteren Online- Fragebögen und einem Lauf- Event zur Ermittlung des Zusammenhangs von Ernährung, Gesundheit und Laufleistung. Ende der Datensammlung wird der 31. Dezember nächsten Jahres sein. Um zuverlässige Aussagen treffen zu können und repräsentative Ergebnisse zu erhalten ist ein möglichst großes Teilnehmerfeld wünschenswert. Daher werden aktuell noch interessierte Läufer jedes Leistungsniveaus gesucht. Das Wunschziel der Probandenanzahl liegt bei ca. 10.000 Läufern, absichtlich besonders hoch angesetzt, da man sich an der vor 17 Jahren stattfindenden US- Laufstudie, die sog. National Runners` Health Study, orientiert, die es mit knapp 9.300 Läufern zu einer beeindruckenden Probandenanzahl brachte.

Weitere Informationen gibt es unter: www.nurmi-study.com

Quelle: Pressestelle VeggieWorld