Solopreneur – Der neue Business-Typ, dieses Buch klärt auf

Solopreneur – Der neue Business-Typ, dieses Buch klärt auf

Ein Buch über eine neue Unternehmensform, die weder Einzelkämpfer noch Teamgeist braucht

 

Gleich zu Beginn eine Frage an Sie: Tragen Sie sich mit dem Gedanken sich selbständig zu machen, ein eigenes Business auf die Beine zu stellen?

Falls Sie die Frage mit „Nein auf keinen Fall“ beantworten, dann kann ich Ihnen sagen, o.k. steigen Sie jetzt aus, denn das Buch wird Sie nicht interessieren.

Falls Sie allerdings mit Schwung und Elan antworten: „Ja, genau, daran denke ich gerade nach, bzw. ich plane es“, dann sind Sie hier genau richtig.

Solopreneur ist ein Buch für „Neumacher“. Obwohl wir hier bei ebooksofa schon lange auf dem Markt sind, hat uns das Buch einige wertvolle Denkanstöße gegeben. Ja, manches haben wir falsch gemacht und leider, ja wirklich leider gab es zu jener Zeit dieses Buch mit dem Titel: Solopreneur noch nicht.

Dieses Buch ist einfach gesagt perfekt aufbereitet.

Es liest sich flüssig und ehrlich: man kann süchtig werden. Sie legen es nicht mehr weg, erst wenn die letzte Seite des 286seitigen Buches beendet ist.

Spannend fanden wir auch das  Kapitel: „Die 5 Solopreneur – Typen“. Gut aufbereitet.

Fazit: Nochmals wer sich noch den richtigen Schwung für sein neues Business holen will, für den ist das Buch ein absolutes „must have“. Wir hier haben beschlossen uns den Vorgänger zu kaufen. Titel: "Smart Business Concepts"

Hier erst noch ein Dankeschön an Smartbusinessconcepts und Blogdeinbuch.de , welche uns die Möglichkeit gaben, das Buch lesen zu dürfen. 

 

Weitere Informationen zum Buch: Textquelle Pressebüro | Smart Business Concepts

Die Startup-Szene hat es vorgemacht. Mit einem neuen Wir-Gefühl und Teamgeist prägt sie die Unternehmenslandschaft. Selbstständige hingegen stehen oft im Licht der Einzelkämpfer. Das Buch „Solopreneur“ vom Autorenpaar Brigitte und Ehrenfried Conta Gromberg zeigt an, dass es zwischen Einzelkämpfer und Teamgeist eine wachsende Szene gibt, die beides miteinander vereint. Solopreneure, die als Unternehmer solo und unkompliziert ihr eigenes Business aufbauen – ohne festes Team und festen Standort.

Solopreneure sind keine klassischen Selbstständigen

Bereits seit einigen Jahren tauchen regelmäßig neue Begriffe auf, um zu beschreiben, was diesen neuen Geschäftstyp kennzeichnet. Von MeConomy, digitaler Bohème und Solo-Selbstständigen ist die Rede, doch treffen diese Begrifflichkeiten aus Sicht der Autoren von „Solopreneur“ nicht den Kern dieser Geschäftsform:

„Ein Solopreneur ist ein gestaltender Unternehmer, der sein Unternehmen wirklich solo formt und aufbaut. Ohne Angestellte, Fremdfinanzierung und festen Bürositz.“

Das Autorenduo Gromberg schreibt ein Plädoyer für die neue Rolle des „Solopreneurs“. Dabei ist die Unterscheidung zu anderen Unternehmensformen für beide recht simpel. Ein Selbstständiger hat Jobs und arbeitet für fremde Projekte. Ein Solopreneur schafft eigene Produkte und arbeitet mit seinen eigenen Projekten. Kurzum gesagt agiert und handelt der Solopreneur frei und betreibt sein eigenes Business meist einfach via Internet. Für zusätzliches Know-how holt er sich zeitweise Freelancer mit ins Boot, die sein Projekt unterstützen.

Team-Mythos: Gemeinsam ist man kreativer

Der größte Business-Mythos laut des Buches besagt: „Wer kreativ sein will, muss in eine Gruppe.“ Während sich Teams in zermürbenden Diskussionen oftmals erschöpfen, kann der Solopreneur ohne Hindernisse seine Ideen zum Idealwerk entwickeln. Noch immer würde der Team-Mythos nach Conta Gromberg zu stark gepflegt und die Zukunft nur in großen Unternehmen gesehen. Solopreneure könnten es schaffen, beide Mythen durch eine neue Unternehmenskultur zu durchbrechen. Ganz solo. Textquelle Pressebüro | Smart Business Concepts

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.