Gesunde Faszien – Ihr Trainingsprogramm

Gesunde Faszien – Ihr Trainingsprogramm

Weniger Schmerzen – mehr Beweglichkeit

Autoren: Kristin Adler + Arndt Fengler

erschienen im Trias – Verlag

Faszien Training gegen Rückenbeschwerden ist ein richtiger Trend geworden, obwohl diese Art von Sport bereits seit langem vollzogen wird. Aber so ticken wir Menschen eben, wenn was in der Presse ist, dann bekommt das Produkt, bzw. hier in unserem Falle die nötige Aufmerksamkeit.

Ich bin auch so ein Typ Mensch. Lange habe ich mich dagegen gewehrt, doch eines Tages bin ich schwach geworden und kaufte mir so ein Teil. Was will ich sagen: „Ich möchte ohne meine Faszienrolle nicht mehr sein“. Seit ich meine Übungen damit mache, geht es mit meinem Rücken aufwärts. Man bemerkt deutlich eine Lockerung. Nein keine Einbildung – es ist wirklich so.

Mit Freude entdeckte ich ein neues Buch über Faszien aus dem Trias-Verlag. Der Titel: Gesunde Faszien – Ihr Trainingsprogramm. Schon das Cover spricht an und der Knaller ist, dass in diesem Buch auch eine DVD mit diversen Übungen auf der Innen-Rückseite mitgeliefert wird.

Nur schon diese Übungs-DVD ist jeden Cent wert, den Sie für das Buch ausgeben. Mit insgesamt 8 unterschiedlichen Übungen – insgesamt 63:26 Minuten – können Sie jeden Tag der Woche Faszientraining machen. Ich fange gleich heute damit an.

Zum Buch selber wäre zu sagen, es klärt uns Laien auf, auch mit anderen Übungen, welche wir zur Lockerung unseres Körpers, bsp- LWS- machen sollten. Es sind einfache Übungen, welche überall wo Sie sich aufhalten ausführen können.

Gerade die Übung für Büromenschen – die Dehnung der Halsfaszien oder des Nackens haben es mir angetan. Die Aufnahmen und Beschreibungen klar und deutlich.

Mit diesem Buch: Gesunde Faszien – Ihr Trainingsprogramm gibt es keine Ausreden mehr, wie ich habe keine Zeit etc. Unser Körper ist der Grundbaustein unseres Daseins und dieser benötigt auch Ihre volle Aufmerksamkeit.

 

Tun Sie was für sich → Bestellen Sie sich dieses Faszienbuch

Sie werden es nicht bereuen.

 

Hier noch Infos direkt vom Trias-Verlag zum Buch: Gesunde Faszien – Ihr Trainingsprogramm:

Faszien sind ein Teil des Bindegewebes. Sie halten Muskeln, Nerven und innere Organe an Ort und Stelle und übernehmen gleichzeitig einen sehr großen Anteil an der Kraftübertragung bei Bewegungen jeder Art. Werden sie einseitig belastet wie zum Beispiel durch monotone Körperhaltung beim Sitzen, deformieren sie und sind weniger beweglich. Gerade bei Rückenschmerzen sind verklebte Faszien häufig der Auslöser für Beschwerden. Im Ratgeber „Blackroll Rücken“ (TRIAS Verlag, Stuttgart. 2016) stellt der Physiotherapeut Kay Bartrow effektive Übungen mit der Blackroll vor, die verklebte Faszien lösen und so für Entspannung sorgen.

In der Therapie wird dem Fasziengewebe schon seit geraumer Zeit eine große Bedeutung bei der Entstehung von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat beigemessen – gerade bei Rückenschmerzen“, erklärt Bartrow. Das Training mit der Blackroll ist seiner Meinung nach eine sehr gute Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und das Fasziensystem einfach und in Eigenregie geschmeidig zu halten.

Eine optimale Hilfe bei akuten Rückenbeschwerden bieten Rolloutübungen im Türrahmen. Dabei stellen sich Übende in einen Türrahmen und platzieren die harte Rolle aus Polypropylen im Rücken. Dann beugen sie die Knie und rollen mit der Blackroll den Türrahmen entlang nach unten. Das einfache Rollen über die Blackroll wirkt wie eine Selbstmassage. Gleichzeitig können sich Übende mit den Händen vorn oder oben im Türrahmen festhalten, um die Beine oder den Rücken zu entlasten. Wer aktuell Rückenschmerzen hat, sollte zu Beginn des Trainings die Übungen nur sechs- bis achtmal wiederholen.

Das Buch bietet vier Übungsprogramme für die Faszien in Nacken und Rücken. „Der wichtigste Grundsatz des Trainings lautet: Wenn es sich gut anfühlt, ist es auch gut und gesund!“, so Bartrow. Textquelle: Trias – Verlag

 

Faszien Fitness, die gezielten Übungen für unser Bindegewebe

 Faszien Fitness, die gezielten Übungen für unser Bindegewebe

Auf dieses Buch: „Faszien Fitness“ von Robert Schleip bin ich durch meinen Fitnesstrainerin aufmerksam gemacht worden. 

Natürlich hatte ich meine Bedenken, Faszien-Fitness? Was soll das denn nun wieder? Sie meinte allerdings nur, schau es Dir an, Du wirst begeistert sein.

Und in der Tat es ist wirklich super, soviel sei schon verraten. Als ich mich durch den theoretischen Teil geschlagen habe, folgten die Grundübungen. Diese sind hervorragend beschrieben und bebildert. Ein „Nachmachen“ also einfach.

Gerade für „Büromenschen“ werden gezielte Übungen vorgeschlagen, welche den Rücken, die Nackenmuskeln, sowie Unterarme stärken. Und nach einiger Zeit viel es mir wie Schuppen von den Augen: Mensch wo ist meine Blackroll? In diesem Buch lassen sich die Übungen auch mit der Blackroll verknüpfen. Bereits im Februar dieses Jahres berichtete ich von dieser spitzen Sportrolle.

Aber es ist wie es ist, weggelegt und nie mehr gesehen…..(menschlich!)

Das gute an dem Faszien Training ist die Tatsache, dass man die Übungen überall, an jedem Ort, zu jeder Uhrzeit und ohne Geräte ausüben kann. Zeitlich ungebunden.

Um es kurz zu machen, das Buch hat mich überzeugt und ist ein Kauf wert. Ich habe meines meiner Kollegin Ute ausgeliehen und hören sie mal rein, was Ute zu Faszien-Fitness zu sagen hat.
Viel Freude damit und aufpassen, nicht übermütig werden und sich überdehnen.

Irene von ebooksofa

Hier geht es zum Podcast von Ute

Die Bestell-URL zum Buch Faszien Fitness

Für Alle, welche einen Einblick zum Faszien Training erhalten möchten, habe ich das nachfolgende Youtube – Video gefunden. Viel Spaß….

 

 


 


PS. Erschienen ist das Buch im riva-verlag 

 

Blackroll – keine Ahnung, was das ist?

Blackroll – keine Ahnung, was das ist?

…..auf Deutsch, mit einer einfachen Rolle allen Weihnachtsröllchen den Krieg erklären.

Ja und sollten Sie immer noch nicht wissen, von was ich spreche, dann fordere ich sie auf, folgendes Video im Vorfeld mal anzusehen. Ich konnte es nicht fassen.


 

Und was sagen Sie? Ich war total begeistert und bin natürlich sofort in das nächste Sportgeschäft gelaufen. Leider konnte ich die Blackroll dort nicht erwerben, da nicht auf Lager. Mist dachte ich mir, ich will aber so eine Blackroll. Was mache ich nur??????? -Blitz

Logisch, wofür gibt es das liebe gute Internet. Innerhalb kürzester Zeit konnte ich eine Bestellung abgeben aber damit nicht genug.

Beim Recherchieren fiel mir ein Buch aus dem Trias-Verlag mit dem Titel: Blackroll sofort ins Auge. Denn so eine Rolle hilft einem nichts, wenn man keine konkrete Anleitung hat. Also mitbestellt.

Video`s sind o.k., dennoch die sehr ausführlichen Beschreibungen der einzelnen Übungen, unterstützend mit zahlreichen Bildern, erleichtert das Training sehr. Erheblich gefallen hat mir die ausführliche Anleitung, welche einem klar macht, dass man mit Bedacht trainieren sollte. Und ehrlich gesagt ist das auch gut so, denn ob sie es glauben oder nicht, die Übungen haben es in sich und ein Muskelkater folgt. Versprochen.

 

TIP:

Heute würde ich mir das Buch: Blackroll – Faszientraining für ein rundum gutes Körpergefühl zuerst besorgen, denn ich finde meine Blackroll ist zu hart. Das Buch gibt auf Seite 59 eine sehr gute Aufklärung in welchen Stärken die einzelnen Rollen zu kaufen gibt.

Also wer auf eine leichte und überall ausführende Sportart aus ist, der ist mit so einer Blackroll wirklich sehr gut bedient. (Machen Sie mal den Beinheber….wow dieses Training hat es in sich)

Viel Freude beim Triggern wünscht irene von ebooksofa

 

PS. Meine Blackroll begleitet mich überall hin.